TSV Mühlhausen an der Würm – SG1 2:1 (0:0)

AKTIVE | So, 22. Mai 2016, 15.00 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

2016-05-22_sg1__tsv_muehlhausen_2-1_fbAus dem Vorbericht der PZ: »Eher als die Rivalen [Oberes Enztal und Feldrennach] kann Mühlhausen, das den Neunten SG Unterreichenbach/Schwarzenberg erwartet, auf Zählbares hoffen.« – Tatsächlich. Wie bereits im Hinspiel, in der die SG1 sang- & klanglos mit 2:5 untergegangen war, eine erneut mehr als nur enttäuschende Leistung der SG1. Doch welch ein Glück hat sie in den bisherigen 27 Spielen 31 Punkte einheimsen können, mit mehr Niederlagen als Unentschieden als Siege. 10 Punkte mehr als der jetzige Zweitletzte, die Spfr. Feldrennach II, der derzeit gemeinsam mit dem 1. FC Dietlingen II in die B-Klasse absteigen müsste – bei nur noch einem einzigen ausstehenden Saisonspiel.

→ weiterlesen!

Reute-Kurier Mai 2016

REUTE-KURIER | Fr, 20. Mai 2016

  • Ausgabe Mai 2016: AuSGeleuchtet!
  • diesmal 52 Seiten
  • Vorwort von P7!
  • mit ein paar kurzfristig eingetroffenen Berichten der D-Junioren
  • auch Torwartlegende Uli K., zugleich Trainer der B-Junioren, hat wieder zum Griffel gegriffen!

→ weiterlesen!

SG1 – 1. FC Engelsbrand 4:6 (1:2)

AKTIVE | Mo, 16. Mai 2016, 15.00 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

2016-05-16_sg1__fc_engelsbrand_4-6_fbLangweiliges Spiel. Nur 10 Tore. Denn es hätten mindestens 11 sein können. Somit weit über dem Durchschnitt von knappen 6 Treffern über die 7 Partien verteilt an diesem 3.-letzten Spieltag, zumeist an Pfingstmontag ausgetragen wie auch dieses kleine Derby. Doch RM hatte eine 11-m-Steilvorlage nur knapp neben das Tor verwandelt. Jonas Schaufelberger war zuvor vom Torwart von den Beinen geholt worden, die daraufhin Gelb sahen statt Mehrfachbestrafung. Und dies alles in der 61. Minute bei einem Stand von 2:3, nachdem der 3. Engelsbrander Treffer erst in der Vorminute gefallen war. Ein 3:3-Elfmetertor als unmittelbare Antwort wäre also nicht von schlechten Eltern gewesen. Doch, äh, selbstverständlich nichts gegen die Eltern von RM! Sie können ja nichts dafür. Doch bitte jetzt ja nicht falsch verstehen…

Und statt nur „mindestens 11 sein können“ hätten es weit mehr als 11 sein müssen. Doch selbst die besten Chancen an diesem größtenteils verregneten Nachmittag hatten die Vorderreihen beider Mannschaften versemmelt, ohne dass zumeist der jeweilige Torwart überhaupt eingreifen musste.

→ weiterlesen!

SG2 – 1. FC Engelsbrand II 0:2 (0:1)

AKTIVE | Mo, 16. Mai 2016, 13.00 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

2016-05-16_sg2__fc_engelsbrand2_0-2_fbKomische Gelbkartenverteilung. 2 gegen die SG2 in der 1. Halbzeit versus 5 gegen den FCE2 in der 2. Davon wiederum ganze 4 innerhalb von 8 Minuten. Entweder Engelsbrand tat tatsächlich mehr, weil Zitat von ihrer Faißguck-Seite: „Der 2:0-Sieg heute war ein riesiger Schritt Richtung Klassenerhalt!“. Engelsbrand also mehr tun musste als die SG2, um froher in die Zukunft = in Richtung nächste Saison blicken zu können als der VfB. Oder die SG2 tat zu wenig, da sie dieses Ziel im Prinzip schon etwas länger in ihren Taschen hatte. Doch die SG2 hätte wenigstens sich zuliebe mindestens 1 Treffer erzielen können für ein weiterhin positives Torverhältnis. Aber 55:55 hört sich ja auch nicht schlecht an, nach diesem 28. Spiel-Pfingstmon-Tag und 25 gespielten Spielen in dieser Saison. Nun allerdings mit einer Niederlage mehr als 10 Siege. Wen‘s interessiert. Aber ein Absatz ist vollendet. Wenn auch vielleicht nicht gänzlich formvollendet.

→ weiterlesen!

Des Trainers Vorwort in Fußballgottes Ohr

AKTIVE | Fr, 13. Mai 2016Icon Facebook

So schauts aus – des P7’s Vorwörter zum pfingstmontäglichen Derby gegen die Mannschaften des 1. FC Engelsbrand:

Hallo und herzlich willkommen in Schwarzenberg!

TSV_Reute-Kurier_2016-Mai_vorwortLeider schafften wir es in den vergangenen Spielen nicht, uns mit den möglichen Punkten zu belohnen. Sowohl in Birkenfeld wie auch gegen Wildbad hätten wir den Platz ebenso als Sieger verlassen können.

In den verbleibenden Spielen hoffe ich dennoch, dass sich unsere Mannschaft noch einmal auf ihre Stärken besinnt und diese auf dem Platz zeigen kann. Vielleicht kommt das heutige Derby gerade zum rechten Zeitpunkt…

Positiv ist die Entwicklung unserer Youngsters Marcel Kappler, Samuel Köhle und Manuel Lempert. Hier macht sich die tolle Jugendarbeit der SG bereits bezahlt. Dennoch erwarte ich heute von unseren routinierten Spielern – wie Römer, Schaufelberger, Faisst, Bungarz, Volle, Asan, Kübler, Bott, Schöninger und Mesaros – uns nochmal zu zeigen, was Sie drauf haben. Bei Dominik Soares ist der Knoten ja bereits gegen Wildbad geplatzt.

Doch heute brauchen wir schon einen Sahnetag um gegen die starke Truppe des FC Engelsbrand bestehen zu können. Die Gäste brauchen natürlich auch 3 Punkte, um weiterhin den Relegationsplatz im Auge zu behalten. Verspricht also, ein heißes Derby zu werden!

Ein herzliches Willkommen dem FC Engelsbrand mit ihrem Trainer Marco Wurster und den Schiedsrichtern der beiden Partien.

Allen ein packendes, faires Derby!

Euer Coach P7!

 

SpVgg Dillweißenstein – SG2 4:5 (2:2)

AKTIVE | Mi, 11. Mai 2016, 19.00 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

2016-05-11_sg2__spvgg_dillweissenstein_4-5_fb9 Tore! Aber nur 4 Gelbe Karten? Scheint  kein sonderlich interessantes Spiel gewesen zu sein… Doch immerhin zusätzlich je 1 11-m auf beiden Seiten und ein Eigentor  in der 31. Minute „für“ die SG2, als es noch 2:1 für Dillweißenstein stand. Hinzu kam nur 2 Minuten nach dem 3:2 für Dillste der erneute Ausgleich durch die SG in der 54. Minute, Philipp hats gemacht. Und nochmals nur 2 Minuten später das 3:4 per Strafstoß. Klarer Fall für Robin. Beide Tore Doppelpack zusammengenannt. Dominic mit seinem persönlichen Doppelpack gar zum 3:5 in der 76. Minute, ehe es Dillweißenstein ab der 80. Minute nochmals spannend machte, mit seinem Endstand zum 4:5.

Aufstellung: Tobias Renner, Manuel Lempert, Samuel Köhle, Marcel Kappler, Ivica Havaic, Kevin Knöller (61. Jeremia Langermann), Viktor Schwab, Jens Schöninger (46. Balthasar Köhle), Dominic Ehnis, Robin Schleeh, Philipp Kommerau (61. Stefan Mast)

So zumindest herauslesbar aus http://www.fussball.de/spiel/spvgg-dillweissenstein-sg-unterreichenbach-schwarzenberg-2/-/spiel/01P157NIAS000000VV0AG813VVG3HOQQ#!/section/stage

Und dies alles unter besten Bedingungen:

2016-05-11_sg2__spvgg_dillweissenstein_collage_web

Pforzheimer Zeitung:

Torflut im Hinteren Tal: Ehnis brachte die Gäste in Führung (16.), Staus drehte die Partie zum 2:1 (23., 29.), ehe Köhle ausglich (2:2) und man noch einen Foulelfmeter verschoss. Nach der Pause traf Pieper für die Spvgg (57.), Kommerau glich zum 3:3 aus (58.), Schleeh markierte per Elfmeter das 3:4 (61.) und Ehnis das 3:5 (82.). Mendes verkürzte per Handelfmeter noch auf 4:5 (87.).

 

SG1 – FV Wildbad 2:3 (1:1)

AKTIVE | So, 8. Mai 2016, 15.00 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

2016-05-08_sg1__fv_wildbad_2-3_fb„Trinket was, kommet zur Ruhe!“ – So der Trinkspruch und gleichzeitig der Anfangsvers des Wildbader Trainers, des gerade noch 32 Jahre jungen Wojtek Dyczka, zu seiner Crew im Halbschatten des Kapfenhardter Tals und in seiner Halbzeitansprache. Das „was“ hingegen blieb unausgesprochen im Raum. Und somit ungeklärt, was es nun war, das die sich selbst als Wildbader Jungs bezeichneten Wildbader Jungs doch noch als Sieger vom Platz gehen ließ. Nur eine Handvoll Minuten vor der 3-minütigen Verlängerung doch noch der schmeichelnde 2:3-Siegtreffer für die Gäste.

 

2016-05-08_sg1__fv_wildbad__tieftaucher_lars

Vorsicht, tieftauchender Lars Moestue im Anflug! Und Volltreffer. Der Ball war sein. Nachgriff nach einem Schuss von Erdo, dem früheren Schwarzenberger und ehemaligen SG-lerischen Spieler. Und jetzigem Wildbader Junge.

 

→ weiterlesen!


Bildergalerie: SG1 — SG Oberes Enztal 4:1

 
Mehr: Bericht!

Bildergalerie: SG2 — SC Pforzheim 2:4 (1:2)

 
Mehr: Bericht!

facebook.com/tsvschwarzenberg

TSV Schwarzenberg e.V. | Impressum | intern