<< | >>

Wort zum Sonntag. Und darüber hinaus.

Sa, 19. November 2016Icon Facebook

Als kleine Einstimmung für die Endphase in diesem Jahr mit Blick auf das nächste Heimspiel in Schwarzenberg – an diesem Sonntag, um 14.45 Uhr, gegen die SG Hohenwart/Würm.

… zwei Vorwörter von Björn & P7, in den beiden Stadionheften des TSV und des FCU jeweils nachzulesen:

 


 

Liebe SG-Fans, liebe Fußballfreunde!

Zu dem heutigen letzten Heimspiel am 20.11.2016 in Schwarzenberg gegen die SG aus Hohenwart und Würm begrüße ich Sie ganz herzlich. Unserem heutigen Gegner und den mitgereisten Fans sowie dem Schiedsrichter gilt mein besonderer Gruß.

Bei unserer SG1 verlief die Vorrunde bisher leider etwas anders als man es sich erhoffte. Das Ziel war ein einstelliger Tabellenplatz. Dass man nun kurz vor Ende der Vorrunde im Abstiegskampf steckt, damit hatte man nicht gerechnet. Ein Grund dafür ist sicherlich, dass man zu Beginn der Runde die Abgänge einiger Leistungsträger der vergangenen Jahre zu verkraften hatte. Dafür sind nun auch ein paar Youngsters dabei, die schon gute Ansätze haben, aber auch noch ein wenig Zeit benötigen, um sich an die Aktivität zu gewöhnen.

Es gab einige gute Spiele von uns, bei denen sich die Mannschaft dann aber nicht belohnt hat. Wie zum Beispiel gegen Ellmendingen und auswärts gegen Wildbad, als man schon geführt hatte und kurz vor Schluss den Platz doch noch als Verlierer verlassen musste. Ganz wichtig war hingegen der Erfolg vergangenes Wochenende gegen Dobel. Somit konnte man den Anschluss an das hintere Mittelfeld wieder herstellen. Es gilt nun, in den verbleibenden Spielen in diesem Jahr möglichst viele Punkte zu sammeln, um in eine ruhige Winterpause gehen zu können.

Dabei hatten sich unsere Gäste aus Hohenwart/Würm den Verlauf der Vorrunde sicher auch anders gewünscht. Jedoch wussten sie mit dem Ziel „Klassenerhalt” vor Beginn der Runde schon, was auf sie zukommen könnte. Es gilt, den heutigen Gegner nicht an seinem Tabellenstand zu messen. Mit der entsprechenden Einstellung, dem Kampf, Wille, Einsatz und Leidenschaft müssen die 3 Punkte heute eingefahren werden!!!

Dass unsere SG2 nach einer fantastischen Rückrunde in der vergangenen Saison heuer so dasteht, hätte man auch nicht unbedingt gedacht. Immens wichtig war der letzte Heimsieg gegen Dietlingen II, mit dem man die rote Laterne an den Nachbarn aus Engelsbrand weitergeben konnte. Damit hat nun auch sie wieder Blickkontakt an das hintere Mittelfeld. Auch für unsere 2. Mannschaft gilt, noch möglichst viele Punkte vor der Winterpause zu holen, um dann in der Rückrunde das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Das Team war auch oft nicht die schlechtere Mannschaft. Doch es hat immer wieder versäumt, die Tore zu schießen und kassierte dann gegen Ende der Partien die Gegentreffer.

Zum Schluss möchte ich noch unseren Langzeitverletzten Dome Soares (Schulter-OP) Nico Schmalz (Kreuzbandriss), Robin Schleeh und Jens Volle (beide Leiste) – eine gute und schnelle Genesung wünschen!!!

Ihnen, liebe Gäste und Zuschauer, wünsche ich spannende und faire Spiele und unseren Teams das notwendige Quäntchen Glück, um die Punkte einzufahren.

Mit sportlichen Grüßen
Björn Faas
Spielausschussmitglied des TSV Schwarzenberg

 


 

2016-11-23_fcu_november16_vorwort_p7Hallo zusammen!

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Birkenfeld und einer verdienten in Wimsheim (für mich die beste Mannschaft, gegen die wir in dieser Saison gespielt haben), mussten wir unbedingt gegen Dobel gewinnen. Das taten wir souverän mit 5:1.

Tiefenbronn ist jetzt gerade ein paar Stunden her – da fällt es schwer, sachlich zu analysieren. Kurz zusammengefasst: eine riesige Fehlentscheidung führte zum 1:0 der Hausherren. Der Ball war 1 Meter im Toraus. Doch von der Mittellinie aus kann das kein Schiedsrichter der Welt sehen.

Rote Karte für Mesaros nach Rudelbildung, dem eine klare Tätlichkeit eines Tiefenbronners vorausging. Dann noch die ohne gegnerische Einwirkung passierte Verletzung von Cruz, der damit auch noch ausfällt. Doch die Jungs haben einen großen Fight geliefert und das Spiel bis zur 90. Minute offen gehalten. Am Ende verlor man gegen 2 Mann Überzahl.

Passt zum Saisonverlauf. Es geht jetzt knallhart gegen den Abstieg. Das ist mittlerweile klar. Die Jungs geben auch im Training alles und ich glaube fest an diese Mannschaft. Die Situation werden wir ZUSAMMEN meistern und auch viel daraus lernen.

Unseren verletzten Spielern Nico Schmalz, Domi Soares, Jens Volle, Rapha Cruz, Marcel Theuerer, Jens Schöninger wünsche ich schnelle und gute Besserung!

Ich weiß, dass hier noch einige eingefleischte Anhänger recht hohe Ansprüche haben. Doch Schaufelberger, Römer, Aksoy, Bungarz, Asan, Essig usw. stehen uns nicht mehr zu Verfügung. Teilweise spielen wir im Vergleich zur letzten Saison ohne 9 Spieler.

Dass es einfach dauert, bis wir ein schlagkräftiges Team sind, ist doch wohl klar, oder? Ich bitte alle Anhänger ­– ob Blau oder Orange – die Mannschaft zu unterstützen. Das hat sie sich verdient. Des Weiteren sollte man den Trainer bei Kritik oder Anregungen direkt ansprechen, wie es sich unter Erwachsenen gehört. Danke!

So, jetzt hoffe ich auf volle Unterstützung unserer Zuschauer, um ZUSAMMEN die wichtigen Punkte aus den heutigen Spielen zu holen.

Ich wünsche allen ein paar schöne Stunden in Schwarzenberg!

P.7

 

Gästebuch-Eintrag zu diesem Bericht hinzufügen

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/10153885054 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Impressum | intern