<< | >>

Spfr. Feldrennach – SG1 0:6 (0:3)

So, 27. November 2016, 14.30 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

2016-11-28_sg1__spfr_feldrennach_0-6_fbTatsächlich. Nach sieben Niederlagen in allen (!) sieben Auswärtsspielen in dieser Saison nun endlichendlich der erste sogar dreifache Punktgewinn – gegen eine Mannschaft, die sich jenseits von Gut & Böse im Mittelfeld verankert hatte. Somit ein klein wenig unerwartet, dieser Sieg. Und noch unerwarteter in dieser Höhe. Schöner Nebeneffekt: das Torverhältnis ist nun endlich positiv (+3). Das können nur 6 weitere Mannschaften von den insgesamt 16 Teams in der A-Liga behaupten. Seltsame Liga. Seltsame Saison. Schönes Spiel.

2016-11-27_kabinenumtrunk_irreal

Und endlich mal ein frühes Tor für die SG. Sahbi Touibi köpfte in der 7. Minute freihstehend nach einem Freistoß von Tim Schöninger ein, der selbst gefoult worden war, nachdem ihn wiederum ein Freistoß von Maximilian Kirchherr erreicht hatte. Ganz einfach also. Gleich danach hätte Tim einen weiteren Treffer folgen lassen können. Doch dies holte er doppelt in der 37. und 44. Minute nach. Erneuter Vorlagengeber: Maximilian. Beim 0:3 stand er zwischen einem Schuss von Samuel Köhle und Torwart und sorgte dafür, dass dieser Schuss halbhoch im Kasten zur Landung angesetzt hatte. Erfolgreich.

Ach so, lese gerade, dass die erwähnte Chance von Tim der Elfmeter gewesen sein könnte, den er leider zu genau an den Pfosten gesetzt hatte. Oder ist damit sein Lattentreffer kurz danach gemeint? Na, egal. Gebälk halt. Zumindest gab es noch weitere Chancen in dieser ersten Halbzeit. Doch 3 Tore ohne Gegentreffer liest sich ja auch so bereits sehr angenehm. Sofern die SG1 diesen 3-Tore-Vorsprung nicht „erneut“ verspielen würde.

Aber aus irgendeinem mir nicht mitgeilten Grund konnte Feldrennach einfach nicht sein Spiel aufziehen, mit dem es sich im Mittelfeld verankern konnte. Also nutzte die SG1 weiterhin die Gunst der noch folgenden 45 Minuten – und schlug in Form des von der SG2 abkommandierten und in der 58. Minute eingewechselten Philipp Kommerau zu. Gleich doppelt innerhalb von 2 Minuten, in der 69. und 70. Doch ausgerechnet hier versagte unglückseligerweise die Whatsapp’sche Tonaufzeichnung.

 

 

Darum die letzten Worte zur 76. Minute. Erneut Tim, diesmal mit seinem 12. Saisontreffer.

Vorschau – Sonntag, 4. Dezember:
14.15 Uhr: FV Langenalb – SG1

2016-11-27_sg1__spfr_feldrennach_0-6_torjaegerMit 19 Treffern führt jedoch ein gewisser Alexandr ohne 2 e die Torjägerliste an – treu (?) zu Diensten des nächsten Gegners der SG1, dem frisch gekürten Herbstmeister. Unser aller Glückwunsch! Somit geht’s gegen den FV Langenalb von vorne wieder los. Das Hinspielergebnis ist bekannt. Falls nicht, nachschauen. Oder einfach die Auswärtsreise antreten und ‘nen -sieg genießen. Kleiner Scherz. Große Wirkung?

 

Pforzheimer Zeitung: Langenalb gewinnt deutlich gegen Spitzenreiter Engelsbrand

Unerwartet deutlich mit 5:1 behielt Langenalb gegen Spitzenreiter Engelsbrand die Oberhand und erarbeitete sich so die Chance, am 11. Dezember mit einem Sieg im Nachholspiel in Feldrennach nachträglich noch Herbstmeister in der Fußball-Kreisklasse A2 Pforzheim zu werden. Weiter dick im Titelrennen dabei sind auch Tiefenbronn (2:1 gegen Ellmendingen) und Weiler (2:1 bei Birkenfeld II).

Sahbi Touibi brachte den Gast in Front (7.) und Tim Schöninger legte zwei Treffer nach (37., 44.). Nach dem Wechsel dann ein Doppelpack von Philipp Kommerau (69., 70.) und Schöninger machte schließlich das halbe Dutzend voll.

Gästebuch-Eintrag zu diesem Bericht hinzufügen

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/10153908437 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Impressum | intern