<< | >>

TSV Schömberg – SG2 1:1 (0:1)

So, 30. April 2017, 15.00 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

Während des Spiels in Schömberg zwischen dem gastgebenden Dritten und dem 10. der B-Liga wurden bei wunderschönstem Wetter sicherlich bereits Wetten abgegeben, wann der Schiedsrichter aus welchem nichtigen Anlass welcher Mannschaft die nächste Gelbe Karte zeigen würde. 10 (!) Stück hatte er in der Tasche gehabt. Doch als es tatsächlich mal drauf ankam, wegen einer Notbremse kurz vor Schluss einem Heimakteur die folgerichtige Rote Karte zu zeigen – ein SG2-ler wäre alleine auf den Torwart zugelaufen –, da stellte sich heraus, dass auch seine Rote Karte gelbgefärbt war. Zuvor war dies nicht aufgefallen. Schade eigentlich. Also diese große Möglichkeit für die SG2, doch noch den möglichen Siegtreffer zu erzielen. Denn der Freistoß aus knapp über 20 m verpuffte leider.

Ansonsten war es eher ein zähes Spiel, ohne dass beide Torhüter allzu sehr ihr Können unter Beweis stellen mussten. Tobias Renner im Tor der SG2 hatte jedoch einmal in der Anfangsphase die Gelegenheit dazu. Einen Doppelpass mit Abschlusssschuss konnte er per Fußabwehr zur Ecke klären.

Auf der anderen Seite hatte Schömbergs Torwart allerdings keine Abwehrchance, als Robin Mesaros zuerst Bruder Marcel ausspielte, daraufhin den Ball aus knapp 16 Metern im Tor von Bruder Jan unterbrachte – nach einer schönen Flachpasskombination von hinten nach vorne.

Klein wenig zu spät auf den Auslöser gedrückt. Sonst wäre vielleicht tatsächlich die Hand Gottes – Vorname: Stefan – nicht am Ball, sondern an der Nr. 8 – Nachname Güven – gewesen und der Schiedsrichter – Dieter Schuler – hätte nichts zu pfeifen gehabt.

Ein Schubser in der 67. Minute, ungeschickterweise im Strafraum der SG, war jedoch für den Schiedsrichter Anlass genug, auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Kevin Schleeh zeigte keine Nerven und drosch das Ding rein. Keine Fußabwehrmöglichkeit für Tobias. Der Ausgleich und zugleich der Endstand.

Schömberg bleibt auf dem 3. Platz, hat jedoch ein Spiel weniger auf seinem Konto gegenüber Höfen (10 Punkte Vorsprung) und Schellbronn (nur 3 Punkte Vorsprung). Die SG2 hingegen rutschte um eine Platzierung nach hinten bei einem verbleibenden Punkt Vorsprung vor dem Drittletzten, der SG Neuhausen/Hamberg II (2:1-Sieger gegen den Tabellensiebten aus Pfinzweiler). Das kann also noch heiter werden. Hoffentlich aber weiterhin sonnig.

Vorschau – Sonntag, 7. Mai 2017:
15 Uhr: SG2 – TSV Wimsheim II

 

Pforzheimer Zeitung: Kellerkinder in der B2 lassen aufhorchen

In der Fußball- Kreisklasse B 2 atmet Schellbronn auf. Denn Höfen verpasste die Chance, dem spielfreien Zweiten zu enteilen. Gut in Form waren am Wochenende die Kellerkinder.

Mit einem knappen Vorsprung dank Mesaros (41.) starteten die abstiegsbedrohten Gäste in die zweite Hälfte. Den wollten sie halten – doch Schleeh machte einen Strich durch die Rechnung (67.).

Ein Bild, das mal wieder mehr sagt als 1000 Worte.

Gästebuch-Eintrag zu diesem Bericht hinzufügen

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/10154312898 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Impressum | intern