Berichte mit eigener Meinung.

<< | >>

Knut Kircher über Amateurfußballspiele

Do, 30. März 2017Icon Facebook

… und ihre Schiedsrichter, Zuschauer und Eltern:

 

… 30 Zuschauer bei einem Kreisligaspiel, Sonntagnachmitag, 15 Uhr. Es stehen da draußen an einer Absperrung 4 Personen, die sich genüsslich und emotional lautstark über den Schiedsrichter hermachen. Die stehen da 90 Minuten und sie [die Schiedsrichter] wissen immer, woher der Kommentar kommt …

… cirka ab der 20. Minute seines Interviews in SWR Leute am 23. März 2017: http://www.swr.de/swr1/bw/programm/leute/kircher-knut-ex-schiedsrichter/-/id=1895042/did=19127734/nid=1895042/1vr4x4t/index.html

 

… und im Jugendfußball, wie Sie sagen, kommt noch erschwerend dazu, dass da überambitionierte Eltern, die schon mehr sehen in ihren Jungs als sie tatsächlich sind, die ihnen ein Stück weit auch den Spaß rauben am Fußballspiel …

Beschreibung der Sendung

Die SZ nannte ihn den „Heiner Geißler unter den Bundesliga-Schiedsrichtern, ein verschmitzter Schlichter, den die streitenden Parteien immer ernst genommen haben, obwohl er nie laut war“. Knut Kircher war lange einer der besten deutschen Referees, der in seinen immerhin 15 Erstliga-Jahren gerade mal 17 Platzverweise ausgesprochen hat. Auch deshalb wohl haben ihn die Spieler regelmäßig zum beliebtesten Schiedsrichter gewählt. Vor einem Jahr hat der Maschinenbauingenieur aus Rottenburg mit Erreichen der Altersgrenze seine Karriere beendet.

 

Gästebuch-Eintrag zu diesem Bericht hinzufügen

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/10154226497 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Impressum | intern