<< | >>

B-Junioren: SG Schwarzenberg/Unterreichenbach/Bad Liebenzell – SV Büchenbronn II 2:8 (2:2)

Sa, 8. April 2017, 17.00 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

Am 8. April 2017 empfing die SG Schwarzenberg/Unterreichenbach/Bad Liebenzell mit unterbesetzter Trainerschaft den Tabellenführer aus Büchenbronn, denn Thomas Eschwey nebst Gattin frönten kulturellen Ergüssen und erlangten dort die Erkenntnis: „Umbraust dich das Theater mit Getön, genieße auch die Pausen, denn auch die sind schön.“

Albrecht Kappler mit Familie hingegen war aus monetären Gründen als Messeaussteller außerhäusig und begann, an ihrer dritten Million zu arbeiten, denn aus den ersten beiden war leider nichts geworden. So blieben die wichtigen Dinge an diesem Samstag wieder allein an Uli Klingenberg hängen.

Wie auch im Vorrundenspiel hatte die SG Schwarzenberg/Unterreichenbach/Bad Liebenzell nicht den kompletten Kader zur Verfügung und konnte diesen mit Tom Pallast und Jonas Kröner, zwei prächtigen Spielern aus der C-Jugend, anzahlmäßig nur teilweise ergänzen. Dennoch zeigte sich die SG dem Tabellenführer mehr als ebenbürtig, jedoch konnte das 0:1-Führungstor in der 12. Minute für den SV Büchenbronn II nicht verhindert werden. Im Anschluss daran legte unsere Mannschaft aber einen Zahn zu und nach einem tollen Flankenlauf von Sebastian Veselu konnte der heranfliegende Noah Eschwey dessen Hereingabe mit einem Kopfballknaller unter die Latte zum 1:1-Ausgleich verwerten. Dank verschiedenster heute gebräuchlicher Haarpflegeprodukten saß Noahs Frisur danach noch exzellent wie in der ersten Minute.

Kurz danach schob erneut Noah Eschwey den Ball elegant zum 2:1 hinter die Linie und noch vor der Halbzeit hatte Jonas Kröner eigentlich das 3:1 auf dem Kopf, welches er aber nicht vollenden konnte. Der anschließende Befreiungsschlag führte zu einem Einwurf für die Gäste auf Höhe der Mittellinie, dessen schnelle Ausführung durch die SV-Elf unsere Abwehr zum 2:2-Halbzeitstand überraschte.

Die gut und weitgehend fair spielenden Gäste aus der ersten Halbzeit tauschten Ihre Fähigkeiten in der Halbzeitpause gegen eine härtere Gangart aus. Offensichtlich war der Schiedsrichter dieser neuen Situation nicht gewachsen, übersah er doch etliche strafwürdige Aktionen der Gäste. Dies befanden nicht nur die Zuschauer, sondern auch unser Innenverteidiger Josip Cosic – der aber feststellen musste, dass nicht etwa die Fouls, sondern das Aufmerksammachen darauf vom Unparteiischen als ein schweres Vergehen angesehen wird, wodurch er mit einer 5-minütigen Zeitstrafe belegt wurde. Zusätzlich zu diesem unwürdigen Verhalten des SV Büchenbronn, spielte diesem – wie sich im Nachhinein herausstellte – eine fiebrige Erkrankung unseres Torhüters David Klingenberg in die Karten, der in Folge dessen durch den unerfahrenen Feldspieler Sebastian Veselu ausgewechselt werden musste. Sebastian machte im Rahmen seiner Möglichkeiten seine Sache gut, jedoch reichten leider seine Fähigkeiten nicht an die von Spitzentorhüter David Klingenberg heran. Auch Innenverteidiger Robin Schwerdtle war durch die Folgen einer Erkrankung nicht in Topform, wodurch der Endstand mit 2:8 für die Gäste deutlich zu hoch ausfiel.

Anzumerken sei noch der selbst aufgestellte, ehrbare Codex der Gäste, nachzulesen auf deren Homepage unter http://sv-buechenbronn.de/index.php/jugend/sg-svb-tsv. Zitat: „…haben die qualifizierten Trainer und Betreuer die Möglichkeit, ihre Teams optimal weiterzuentwickeln und zu formen. Ziel […] wird es sein, alle Jugendlichen mit viel Spaß sowie Sinn für Fairness und Toleranz auszubilden…“.

Hier gehen wohl die Meinungen über Fairness in der Fußballwelt weit auseinander.

Mannschaft: David Klingenberg, Max Knerrich, Tom Pallast, Robin Schwerdtle, Josip Cosic, Jonas Maletsch, Ronan Hofmann, Batuhan Aktas, Sebastian Veselu, Noah Eschwey, Aaron Eirisch, Filipe Pereira Montino, Jonas Kröner, Tobias Schütz.

Gästebuch-Eintrag zu diesem Bericht hinzufügen

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/10154332948 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Impressum | intern