TSV Schwarzenberg // SG Nagold-Platte .:. Aktive .:. Berichte 

<< | >>

SG2 – 1. FC Engelsbrand II 0:2 (0:1)

Mo, 16. Mai 2016, 13.00 Uhr

2016-05-16_sg2__fc_engelsbrand2_0-2_fbKomische Gelbkartenverteilung. 2 gegen die SG2 in der 1. Halbzeit versus 5 gegen den FCE2 in der 2. Davon wiederum ganze 4 innerhalb von 8 Minuten. Entweder Engelsbrand tat tatsächlich mehr, weil Zitat von ihrer Faißguck-Seite: „Der 2:0-Sieg heute war ein riesiger Schritt Richtung Klassenerhalt!“. Engelsbrand also mehr tun musste als die SG2, um froher in die Zukunft = in Richtung nächste Saison blicken zu können als der VfB. Oder die SG2 tat zu wenig, da sie dieses Ziel im Prinzip schon etwas länger in ihren Taschen hatte. Doch die SG2 hätte wenigstens sich zuliebe mindestens 1 Treffer erzielen können für ein weiterhin positives Torverhältnis. Aber 55:55 hört sich ja auch nicht schlecht an, nach diesem 28. Spiel-Pfingstmon-Tag und 25 gespielten Spielen in dieser Saison. Nun allerdings mit einer Niederlage mehr als 10 Siege. Wen‘s interessiert. Aber ein Absatz ist vollendet. Wenn auch vielleicht nicht gänzlich formvollendet.

Dabei war die SG2 die Mannschaft, die etwas schwungvoller in diese Partie hineingekommen ist. Doch – jetzt muss ich bereits auf meinen Vorlagengeber zurückgreifen – das 1:0 wollte ungeschickterweise in dieser Phase nicht fallen. Ein paar Aufsetzer wären vielleicht geschickt gewesen auf dem durch und durch durchnässten Rasen. Doch der Schwung verlor nach und nach an Fahrt zzgl. Abspielfehler und – erneut mit Dank an meinen Stichwortgeber – einer Außenbahn, deren Spieler vielleicht zu weit neben sich und somit zu weit innen standen. Von außen kam also nicht allzu viel hinein. Bälle vor allem, die eine Kopfballungeheuerlichkeit wie „Uns Uwe“ sicherlich per Hinterkopf eingenetzt hätte. Aber der hat früher mal beim HSV gespielt. Spielt hier also keine Rolle.

Die 45. Minute hingegen schon, die Minute vor dem Halbzeitpfiff. Ein Pfiff, der übrigens ungelogen von einem Herrn Pfeiffle ausgelöst wurde. Nur deswegen darf er natürlich hier, in diesen Zeilen, nicht unerwähnt bleiben. Ebenso nicht unerwähnt: sein halb so junger Bruder, dessen großes Vorbild hoffentlich sein großer Bruder ist. Doch, ach so, die 45. Minute. Von der SG schlecht verteidigter Eckball des FCE. Schuss aus 16 Metern. Ins Tor. 0:1. Und der Halbzeittee war gegessen.

 

2016-05-16_sg2__fc_engelsbrand2_collage

Für alle Bildleser der gesamte Bericht in nur einem einzigen Bild zusammengefasst!

 

Noch weniger erwähnenswert: die nächsten 45 Minuten. Engelsbrand wehrte sich weiterhin gegen einen Punktverlust. Und wurde in der 75. Minute belohnt. Konter und Tor zum 0:2. Sei es dem FCE gegönnt.

Fazit: die zuschauende Welt hat sicherlich schon anschaulichere Spiele gesehen. Und Berichte gelesen. Aber, hey, einen hab ich noch! Ein weiteres Zitat. Diesmal erneut, aber abschließend, mein Zitatengeber: „Ein verdienter Sieg für Engelsbrand. Die waren wirklich auch nicht gut. Aber die SG war einfach halt heut noch schlechter. Gut, des wars. Schönen Abend noch“. – Na, dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Außer, dass die Uhr gerade 0:17 geschlagen hat. Der Pfingstabend hätte also ruhig etwas kürzer sein können. Zugunsten der Nacht. Somit auch meinerseits: Gute Nacht. Wird auch Zeit.

Aufstellung: Tobias Renner, Stefan Mast (42. Jens Schöninger), Christian Sparn, Marco Keuerleber (66. Markus Pfrommer), Balthasar Köhle, Kevin Knöller, Viktor Schwab, Sahbi Touibi (81. Jeremia Langermann), Dominic Ehnis, Robin Schleeh, Sven Sehler

Nur noch 1 Spiel und die SG2 ist erlöst von dieser Saison! Denn nächsten Sonntag spielfrei. Und am Sonntag nach dem Sonntag geht’s nur (?) noch gegen die Erste des 1. FC Schellbronn. Derzeit gar Dritter in der B-Liga mit einem allerdings bereits abgefahrenen Zug gen A-Liga. Und im Hinspiel nur knapper SG2-Besieger, trotz vierer Gelber Karten seitens der SG vs. 2 gegen/für den damaligen Gastgeber. Wird somit & sicherlich erneut kein uninteressantes Spiel, dieses Spiel mit Derbycharakter. Auch die SG1 wird übrigens taggleich ihr letztes Saisonspiel auf dem selben Platz bestreiten. Gegen die abstiegsbedrohte Zweite der Sportfreunde Feldrennach. Nachfolgend in Schwarzenberg um 15 Uhr. Danach gemütliches Beisammensein aller 4 Mannschaften? Denn soweit kommt‘s noch.

Vorschau – Sonntag, 29. Mai 2016:
13 Uhr: SG2 – 1. FC Schellbronn (Hinspiel 2:1 verloren)

 

Pforzheimer Zeitung: Dobel macht sein Meisterstück – Langenalb II verlässt die Abstiegsplätze

In der der Fußball-Kreisklasse B2 Pforzheim steht der Meister fest. Nach einem 2:1 in Büchenbronn ist den Sportfreunden Dobel der erste Platz nicht mehr zu nehmen. Der zweite Rang ist Calmbach II sicher. Spannend bleibt es am Tabellenende. Durch ein 6:2 gegen Schömberg überholt Langenalb II das spielfreie Ellmendingen. Während Coschwa II mit 8:2 über Pfinzweiler dominiert, rutscht der Sportclub Pforzheim nach einer 2:9-Klatsche in Neuhausen auf den letzten Platz ab.

Die SG begann gut, konnte die Überlegenheit aber nicht in Treffer ummünzen. Stattdessen ging Engelsbrand mit dem Halbzeitpfiff im Anschluss an einen Eckball durch Zeisler in Führung. Im zweiten Durchgang drückten die Hausherren auf den Ausgleich, waren alles in allem aber zu harmlos. Eine Viertelstunde vor Schluss machte Kusterer mit der ersten Chance der zweiten Hälfte für die Gäste den Sack zu.

Ein Bild, das mal wieder mehr sagt als 1000 Worte.

https://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/10153447888 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung, Datenverarbeitung & Datenschutzordnung (PDF) | Impressum | | intern