Unterreichenbacher und Schwarzenberger Winterruhestätten

VEREIN | Sa, 23. Januar 2021, 15.15 Uhr

Etwas mehr als 300 Meter Höhenunterschied machen diesen heutigen Unterschied aus – heute am Samstagnachmittag:

Unterreichenbach: »Das Gemeindegebiet erstreckt sich zwischen 292 und 633 Meter Höhe.«

Schwarzenberg: »Der Ortsteil Schwarzenberg liegt in 620 m.ü. NN inmitten ausgedehnter Tannenwälder mit zahlreichen Wanderwegen.«

Winter-Challenge 2021

JUGEND | Mo, 11. Januar 2021

»Beispielswalk«

Zurzeit gibt es, wie vom gesamten Amateursport, leider auch von den Kids des TSV Schwarzenberg nicht viel zu berichten. Nicht viel?

Sollten hier doch, entgegen den geltenden Vorschriften, fußballerische Aktivitäten im Geheimen stattfinden? Nein, bedauerlicherweise sind diese Aktivitäten komplett untersagt – und daran halten wir uns.

Aber eine pfiffige Idee aus den Reihen der Eltern – Danke an Mona – macht es möglich, dass wir trotzdem ein wenig trainieren und uns fit halten können.

Am 6. Januar haben wir die Winter-Challenge 2021 ausgerufen.

 


Update am 17. Januar:

Wir haben es geschafft!

20 Familien haben mit über 70, teils winterlichen Outdoor-Aktivitäten wie Skilanglauf, Wandern, Jogging und Fahrradfahren, an 11 Tagen gemeinsam 682 km zurückgelegt.

Nachdem das ursprüngliche Ziel, München, bereits am 4. Tag zur Mittagszeit erreicht war, konnte sie keiner mehr aufhalten – unermüdlich ging es weiter.

Das Ziel: Die österreichische Hauptstadt Wien, 680 km entfernt von Schömberg.

Am 17. Januar 2021 – es war früher Abend – standen wir dann tatsächlich vor Schloss Schönbrunn, mitten in Wien. Wenn auch nur imaginär.

Und es war eine Punktlandung, wie in der Übersicht zu erkennen ist. Respekt für alle, die mitgemacht und mit ihren Kilometern das Team ans Ziel gebracht haben.

Danke an alle Teilnehmer – groß und klein! Die nächste Challenge ist bereits in Planung … wir werden berichten.

Mit sportlichen Grüßen
Euer Peter

 


Die bewegte Geschichte unseres Ortsteils

VEREIN | Do, 7. Januar 2021

Kurz und knapp „die bewegte Geschichte eines Ortsteils“ – über das »50-jährige Jubiläum von Schwarzenberg« (die Eingemeindung zu Schömberg erfolgte vor 50 Jahren).

Ein Artikel aus der Pforzheimer Zeitung am 31.12.2020. Autor: Stefan Meister, Foto: Georg Moritz.

Mit freundlicher Genehmigung der Pforzheimer Zeitung:

Die bewegte Geschichte eines Ortsteils

2 Steinleins & 1 Steinleinin!

VEREIN | Di, 29. Dezember 2020

Wer die »Sonderbeilage der Pforzheimer Zeitung« kennt zu Beginn der derzeit pausierenden Saison, der erkennt vielleicht auch das rechte Foto wieder:

Darin zu erkennen & zu unterscheiden (letzteres gelingt mir nie, doch das Foto stammt ja auch nicht von mir): Viktor + Oskar = 2 Steinleins. Fehlt also mindestens noch Barbara!

Nicht schlechter – oder, noch besser: gut zu wissen, dass es im Hause Steinleins eine derart begabte Künstlerin gibt! Mit solch barmherzigen Kunstwerken wird sie es sicherlich auch mal auf die Titelseite des, nun ja, Reute-Kuriers schaffen. Genauer: eines ihrer zukünftigen Werke. Hier ein Postkartenmotiv für ihre SG, nein, VG Schwarzenberg/Bieselsberg.

Nur über das Motiv, über das sollten wir vielleicht noch verhandeln …

D A N K E !

VEREIN | Mi, 23. Dezember 2020

Die gesamte Vorstandschaft des TSV Schwarzenberg bedankt sich ganz herzlich bei allen Werbepartnern, Gönnern, Sponsoren und Fans für das Vertrauen, das Ihr uns in dieser schwierigen Zeit gebt!

 

Das Vorwort zum Jahresende.

VEREIN | Mi, 23. Dezember 2020

Zu Beginn der letzten Ausgabe des Reute-Kuriers in diesem Jahr schrieb TSV-Chef Achim Renner:

 

Grüß Gott, liebe Fußballfreunde!

Auf Grund der Pandemie konnten leider keine weiteren Spiele der Runde 20/21 ausgeführt werden. Der Spielbetrieb ruht, nachdem der 8. Spieltag am 25. Oktober noch stattfinden konnte.

Hierbei hatte unsere 1. Mannschaft mit einem 9:1-Kantersieg gegen Tiefenbronn gewinnen können. Die 2. Mannschaft konnte ebenfalls einen Kantersieg mit 9:4 gegen Steinegg/Tiefenbronn II verbuchen. Unsere 3. Mannschaft musste sich hingegen nach einem spannenden Spiel dem Tabellenführer aus Hohenwart mit 5:2 geschlagen geben, wobei die letzten beiden Gegentore erst in der Nachspielzeit gefallen sind.

Wann der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, steht leider noch in den Sternen und kann von niemanden vorhergesagt werden. Wie schon in der vergangenen Saison, so gibt es beim Verband mehrere Szenarien, wie es evtl. 2021 weitergehen könnte. Vom Fertigspielen der kompletten Runde – was sicherlich viele englischen Wochen bedeuten würde – bis hin zum Abbruch und folgender Annullierung der Saison 20/21 ist alles möglich.

Wie Sie ja alle wissen, haben wir seit der Saison 20/21 mit dem SV Bad Liebenzell einen weiteren Partner für die SG hinzugewonnen. Die Integration der neuen Spieler läuft sehr gut, wobei sich allerdings, wie nicht anders erwartet, die Mannschaften noch finden müssen. Nach dem 8. Spieltag steht unsere 1. Mannschaft auf dem 7. Tabellenplatz der A2 Pforzheim, die 2. Mannschaft auf dem 5. Platz der B2 Pforzheim. Und unsere neue gemeldete 3. Mannschaft auf dem 10. Platz der C2 Pforzheim.

Die gesamte Vorstandschaft vom TSV möchte sich bei allen Werbepartnern, Gönnern, Sponsoren und Fans für das Vertrauen, das sie uns in dieser schwierigen Zeit geben, ganz herzlich bedanken.

»Sportverein Waldrennach sammelt Trikots für Gambia«

VEREIN | So, 20. Dezember 2020

Vor 3 Wochen zufällig einen Artikel in der Pforzheimer Zeitung entdeckt mit der Überschrift: »Junge Kicker aus Gambia in Waldrennacher Trikots«.

Zusammengefasst: der SV Waldrennach – früher, ganz früher, mit einer Aktiven-Mannschaft vertreten und gegen den TSV antretend – hatte bereits im Oktober einen Spendenaufruf gestartet mit der Bitte insb. um „gebrauchte, gut erhaltene Trikotsätze“, die „über Kontakte ins Innenministerium … im Rahmen von Versorgungsflügen nach Gambia“ eingeflogen werden.

Dort, in diesem kleinsten Land Afrikas mit seinen gerade mal 2 Millionen Einwohnern (Wikipedia), können daraufhin die Kickerinnen und Kicker zumindest in einheitlichen Trikots gegeneinander um Titel, Tore und Triumphe kämpfen.

Weil nun am 19. Dezember ein paar fleißige TSV’sche Hände im Sportheim aufgeräumt haben, so kam nun dieser 14-teilige ruhmreiche Trikotsatz zum Vorschein:

Nebenbei: der Koffer ist zu verschenken! Denn er ist leider etwas zu sperrig. Melde sich, wer will! | Update Minuten später: vergeben!

Somit könnte dies nun die gar bereits 26. Trikotsatzspende sein, die demnächst auf weite Reise gehen könnte – in ein nahezu unbekanntes Land:

Bislang wurden 25 Sätze Trikots von ca. 16 Vereinen gespendet. Das kleine Jubiläum werde ich ggf. verwerten. In dieser Statistik seid Ihr noch nicht enthalten.

So die heutige Antwort des Vereinsvorsitzenden des SV Waldrennach.

Und weil die Trikots, Stutzen und Hosen – allerdings in XL – gar unerwartet bequem in zwei Radtaschen passen, kann die Reise bald beginnen! Eine lange Reise …


Fotogalerie: SV Neuhausen – SG1 3:2 (3:1)

 

Fotogalerie: SV Neuhausen II – SG2 2:3 (0:2)

 

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern