<< | >>

Pokal, 1. Runde: TV Gräfenhausen II – SG1 0:8 (0:5)

So, 16. August 2020, 13.00 Uhr

Laut & auf Papier eine eindeutige Angelegenheit: die Zweite Mannschaft des TV Gräfenhausen – in der C-Liga zu Hause – zu Hause gegen die 1. von 3 Mannschaften eines A-Ligisten. Und so war’s schließlich auch. Der zweifache Torschütze Samuel Köhle machte bereits in der 3. und 8. Minute die Anfänge, vom dreifachen Torschützen Jonas Maletsch in der 20. und 25. Minute fortgesetzt zum Halbzeitstand.

Dank des Schiedsrichters sind allerdings auf fussball.de 5 Erste-Halbzeit-Tore verzeichnet. Vielleicht sollte der BFV oder wer auch sonst mal eine Schulung anbieten (s. unten!). Thema: „Ein Spiel dauert länger als 90 Minuten“.

Selbstverständlich zumindest die beiden Damen befragt für diesen Picknickblickwinkel – leider mit Blick auf die Halbzeitpause statt auf das pralle Geschehen unter der prallen Gräfenhausener Sonne.

Doch was solls. Interessiert wahrscheinlich niemanden. Ich versuche, mir dieses Interesse auch endlich abzugewöhnen. Also einfach weiter, immer weiter:

In dieser sehr sommerlichen Trainingseinheit auf dem TV Gräfenhausener Platz, in der es im Vergleich zu den TV-Zuschauer/innen gar nicht mal so wenige SG-Zuschauer-innen gab (das Thema meiner Schulung wird lauten: „Gendern ja, aber richtig“), hatten schließlich Simone Guarnieri (an manche Liebenzeller Namen darf man sich als SG – in meinem Fall auch im doppelten Sinn – erst noch gewöhnen) 1x und Nathanael Lempert gar doppelt das Ergebnis ausbauen können. Niklas Maletsch im SG1-Tor – …

… – stopp, erkenne gerade beim Herunterscrollen auf fussball.de, dass nicht die 5 eingetragenen Torschützen das angezeigte Halbzeitergebnis von 0:4 verfälschen, sondern diese Falschangabe dem Gastgeber anzukreiden ist und nicht dem Herrn Schiedsrichter (s. oben!). Ich nehme hiermit meinen Schiedsrichterschulungsvorschlag entschuldigend zurück. Zumal ich mich nun auch irgendwie entsinne, Augenzeuge des 5. Treffers zum 0:5-Halbzeitergebnis gewesen zu sein, bevor ich in der Pause meinen Rückzug nach Schwarzenberg zur SG2 angetreten hatte. Denn ich hatte die Hintertorkamera bedient! Und löste aus, als der erwähnte Neu-SG-ler sich die Chance aus 11 Metern nicht nehmen lassen konnte.

Somit musste ich soeben im Nachhinein auch ganz unbemerkt meine allererste Zeile = die Überschrift korrigieren. Ob’s zudem irgendwann ganz offiziell korrigiert wird alias auf fussball.de angezeigt wird? Prognose: Peanuts.

Möchte aber niemanden über Maßen hinaus verwirren. Eine Person reicht (mir).

Trink- statt Halbzeit.

Was hingegen (nur) mich ebenfalls interessiert: wie mehr oder weniger erfolgreich hat eigentlich die 1. Mannschaft des ja bekanntermaßen so ruhmreichen TV Gräfenhausen – die SG könnte in so manchen torreichen Aufeinandertreffen in den letzten Jahren so manch ein trauriges Lied davon singen – die letzte Saison abschließen müssen? Antwort: sie muss für ein weiteres Jahr in der B-Liga antreten. Bedeutet aber zugleich, dass sie im folgenden Fall am 15.11. erneut auf eigenem Platz erneut gegen die SG antreten darf. Dann also gegen die 2. Garnitur der SG. Ob das Ergebnis ebenfalls anders herum lauten wird?

Vorschau:
Mi, 19.08.2020, 19 Uhr: SG1 – FV Wildbad (Trainingsspiel in Liebenzell)
So, 23.08.2020, 15 Uhr: SG1 – FC Germ. Singen (Pokal, 2. Runde, in Schwarzenberg)
Mi, 26.08.2020, 19 Uhr: SG1 – SV Friolzheim (Trainingsspiel in Schwarzenberg)
So, 06.09.2020, 16 Uhr: SG1 – Spfr. Feldrennach (Saisonauftakt in Schwarzenberg)

Ein Bild, das mal wieder mehr sagt als 1000 Worte.

https://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/10157217518 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern