<< | >>

Unser Jugendsportfest 2013: wieder ein voller Erfolg!

So, 15. September 2013, 20.00 Uhr

Mit 50 Mannschaften im letzten Jahr hatten wir noch geglaubt, dass „nicht mehr geht“. Doch am vergangenen Wochenende konnten wir dies noch toppen, ohne dass die Qualität unseres Turniers darunter leiden musste. Innerhalb von drei Jahren hat nun unser Turnierwochenende bei vielen Vereinen einen festen Platz im Kalender bekommen. Auch weit über den Fußballkreis Pforzheim hinaus hat sich herum gesprochen, dass beim TSV Schwarzenberg organisatorisch in jeder Beziehung sehr gute Arbeit geleistet wird. So konnten wir Mannschaften wie z.B. den MTV Stuttgart, SGM Omonia-1. FC LL 04-Vaihingen, SpVgg Rommelshausen und den SVK Beiertheim auf unserem Sportgelände begrüßen.

An den beiden Tagen hielten rund 700 Jugendfußballer aus 62 Mannschaften Einzug in unsere schöne Sportanlage, dem Reute-Stadion in Schwarzenberg. Der Wettergott war uns einigermaßen gut besonnen, so dass die Mannschaften recht gute Voraussetzungen zum letzten Kräftemessen vor der anstehenden Jugendspielsaison 2013/2014 hatten.

Bei den durchgeführten Turnieren für F2-, F1-, E2-, E1-, D-, C- und B-Junioren, wurden den Zuschauern packende und überaus faire Begegnungen auf hohem Niveau um den Kampf des jeweiligen Turniersieges gezeigt. Die Fußballmacht Deutschland braucht sich somit um den Nachwuchs an guten Fußballern auch in diesem Jahr erneut keine Sorgen machen!

Das diesjährige Highlight war unser D-Jugend-Turnier am Sonntag ab 13:00 Uhr mit 20 Mannschaften. In vier Gruppen in einer Vorrunde, dem Viertel- und Halbfinale, wurde das Turnier bis fast 19:00 Uhr ausgespielt. Parallel führten wir auf unserem zweiten Sportplatz ein spannendes C-Jugend-Turnier mit 8 Mannschaften und direkt anschließend ein Turnier mit 4 B-Junioren-Mannschaften durch.

Der Ansturm der vielen Zuschauer schien unser Sportgelände aus allen Nähten brechen zu lassen. Bis zum Abend waren unsere Angebote an Speisen buchstäblich bis aufs letzte Salatblatt leer gefuttert. – Zitat eines Trainers: „Ganz großes Kino, dieses Turnier“!

Aus sportlicher Sicht konnte die TSV-Jugend auch in diesem Jahr wieder Erfolge verzeichnen. Beim E1-, C- und B-Jugend-Turnier jeweils den 2. Platz. Bei den F-Jugendlichen gab es sogar nur Sieger. Denn hier wird seitens des Regelwerks des BFV eine Turnierwertung untersagt und so wurde jeder Spieler mit einem kleinem Pokal ausgezeichnet.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an unsere Schiedsrichter, die stets hervorragende Spielleitungen boten, sowie an die vielen Eltern unserer Jugendspieler!

Ohne Euch wäre ein solches Event nicht durchführbar! Wir erhielten über die beiden Tage insgesamt mehr als 50 Salatspenden für unser Salatbuffet und für Kaffee [Zitat eines Besuchers: „Das ist hier keine Raststätten-Plörre“] und Kuchen mehr als 40 Kuchenspenden. Hinter den Theken halfen uns knapp 60 Personen aus den Reihen der Eltern! Prima, auch in diesem Jahr war dies wieder eine ganz besondere Meisterleistung!

Somit freuen wir uns schon jetzt auf ein Widersehen im nächsten Jahr, am Wochenende des 13. und 14. Septembers 2014!

Mit herzlichem Dank, Eure Jugendabteilung des TSV Schwarzenberg!

tsv_jugendsportfest_2013_presse_einsatz

Klar, dass nicht nur bei den Großen um jeden Zentimeter gekämpft wird, sondern bereits bei den Nachwuchskickern die Stutzen bis über die Knie reichen …

tsv_jugendsportfest_2013_presse_jubel

… und wenn dann auch noch ein Tor fällt, fällt der Jubel natürlich umso größer aus …

tsv_jugendsportfest_2013_presse_trost

… aber falls am Ende die geschossenen Tore doch nicht ganz ausreichen, dann gibt’s von den Mannschaftskameraden Trost. Denn das nächste Tor fällt bestimmt! Oder, wie es einst der Trainerfuchs Stepi ausgedrückt hat: „Lebbe geht weider!

 

Ein kleiner persönlicher Nachtrag – auch wenn ich nichts zu sagen habe, dafür das letzte Wort in nur einem Satz: da unser Jugendleiter Peter Bernecker nicht nur die Jugendturniere in diesem Stil initiiert hat, sondern der verantwortliche Mann war in allen Belangen, sich entsprechend beispielsweise auch um die Dinge kümmern musste, die unverhofft ausgerechnet kurz vor diesem Riesenwochenende ausgefallen/ausgegangen/usw. waren – kurzum, sein Stressfaktor und sein Arbeitsaufwand nicht nur an diesen beiden Tagen „unbezahlbar“ war – und nun auch noch selbst diesen Rückblick geschrieben hat, sich also nicht selbst lobend erwähnen konnte, so soll dieser (m)eine Satz genau dies ausdrücken: das allergrößte Dankeschön geht an Dich, Peter! Nicht mehr. Und erst recht nicht weniger.

Im Namen der Vorstandschaft des TSV Schwarzenberg
und aller Personen, die diesen Satz unterstreichen würden!

Ein Bild, das mal wieder mehr sagt als 1000 Worte.

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern