<< | >>

SG1 – 1. FC Schellbronn 6:0 (3:0)

So, 28. Oktober 2018, 15.00 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

Mit Dank an den FCU für diesen Spielbericht. Diesmal wohl vom Spielfeldrand aus statt aus der Ferne ins Weiße hinein geschrieben. Weiß wie Schnee. Juchhe!

Die SG Unterreichenbach/Schwarzenberg ist zurzeit durch nichts aufzuhalten. Nicht einmal der Wintereinbruch am vergangenen Sonntag konnte die SG davon abhalten, die angesetzte Partie gegen den 1. FC Schellbronn auszutragen (okay, das angedachte Spiel der Zweiten Mannschaft fiel hingegen ins Schnee und wurde für Allerheiligen neu angesetzt). Und das, obwohl alle 5 Heimspiele der anderen „Höhenstädter“ wegen des Schneefalls abgesagt wurden. Nach Spielanpfiff wusste man warum.

11 Schneefreunde müsst ihr sein! Ebenso auf FB! Und in der Pforzheimer Zeitung! Und singen können sie auch?! Höre/siehe/lese die Sondernachberichterstattung ebenfalls in der PZ.

Coollage.

Doch die SG legte los wie die Feuerwehr und lag nach 10 Minuten bereits mit 2:0 in Front. Dominik Soares hatte wieder zweimal zugeschlagen. Als Samuel Köhle nach 15 Minuten das 3:0 markierte, war das Spiel eigentlich schon entschieden. Die SG machte weiter Druck und erspielte sich auch eine Reihe weiterer guter Chancen, die der glänzend aufgelegte Gästetorhüter Luca Müller allerdings zu verhindern wusste.

Nach der Pause das gleiche Bild. Tobias Wüst erzielte nach einer Stunde das 4:0. Durch ein Eigentor der Gäste sowie das 6:0 durch Manuel Lampert konnte die SG das halbe Dutzend voll machen. Durch die unglaubliche Moral der Mannschaft und den unbändigen Teamgeist spielt die SG im Moment wie beflügelt auf. Da das Spiel zwischen dem SV Neuhausen und dem 1. FC Dietlingen abgesagt wurde, konnte die SG nun an Dietlingen vorbei ziehen und steht nun mit 28 Punkten und 36:7 Toren an der Tabellenspitze.

Vorschau – Sonntag, 4. November 2018:
12.30 Uhr: TuS Ellmendingen II – SG2
14.30 Uhr: TuS Ellmendingen – SG1

 

Pforzheimer Zeitung: SG Unterreichenbach/Schwarzenberg schießt sich im Schnee an die Spitze

Unterreichenbach/Schwarzenberg übernahm mit einem glatten 6:0-Derbysieg gegen Schellbronn die Tabellenführung in der Fußball-Kreisklasse A2 Pforzheim, profitierte dabei aber auch davon, dass nach dem Wintereinbruch auf den Höhen gleich fünf Spiele ausfielen, darunter der Schlager zwischen Neuhausen und den bisher führenden Dietlingern sowie das Verfolgerderby zwischen Hamberg und Ellmendingen.

Der Gastgeber wollte trotz Wintereinbruchs unbedingt spielen und räumte die Schneemassen auf dem Platz in Schwarzenberg beiseite. Es folgte ein Blitzstart der SG, die durch einen Doppelpack von Dominik Soares (2., 10.) gleich ein 2:0 vorlegte und nach einer Viertelstunde schon alles klar machte, als Samuel Köhle das 3:0 nachlegte. Danach zwar zunächst viele Chancen für die klar spielbestimmenden Gastgeber, Luca Müller im Gästetor wusste jedoch mit Paraden zu glänzen. Chancenlos war er dann aber nach einer Stunde, als Tobias Wüst zum 4:0 erfolgreich war. Danach unterlief den Gästen noch ein Eigentor, ehe Manuel Lampert das halbe Dutzend vollmachte (82.).

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/SuperGespielt/posts/294218347854179 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern