<< | >>

Vorworte im November

So, 11. November 2018Icon Facebook

Aus dem aktuellen Unterreichenbacher- und dem Schwarzenberger Stadionheft – das gemeinsame Vorwort von SG-Chefcoach Peter Sieben mit Oktober(fest)-Rückblick und November-Vorblick sowie das Vorwort von TSV-Chef Achim Renner:

 

Hallo allerseits, herzlich willkommen zu unseren Heimspielen!

Was soll man sagen? Die Jungs sind gut drauf und spielen stark. 29 Punkte bedeuten gleichzeitig die Tabellenführung, punktgleich mit Dietlingen.

Nach der verdienten Niederlage in Neuhausen haben wir das Ruder wieder umgerissen und haben den VfL Höfen mit 10:1 auseinandergenommen. Zahlreiche Chancen wurden hierbei sogar noch vergeben. Dann folgte ein super Spiel beim TOP-Favorit in Hamberg. Dieses Spiel kann man bedenkenlos als Werbung für den Amateurfussball betiteln. Am Ende stand nach einer überragenden Leistung der 2:1-Auswärtssieg fest. Die ganze Truppe hat in allen Belangen überzeugt. David Lüllwitz sicherte uns mit seinem wohl besten Spiel seines Lebens den so hart erkämpfen Sieg. Tim Schöninger vollstrecke zwei Mal eiskalt aus 16 m. Dann floss das gute Hamberger Bier in Strömen und wir feierten noch zwei Stunden lang nach dem Match.

Voller Energie und hochmotiviert gewannen wir dann das Derby gegen die Schellbronner. Auch in der Höhe von 6 zu 0 verdient. Wieder eine irre Vorstellung auf leicht verschneitem Untergrund. Die Jungs haben sich förmlich zum Sieg gepusht und nie locker gelassen. Der Gegner hatte nicht den Hauch einer Chance. So haben wir mit 18 Punkten aus 6 Heimspielen den Grundstein für eine gute Saison gelegt.

Allen Zuschauern ein großes Dankeschön für die prima Unterstützung in den letzten Spielen.

TOLL, dass wir eine Einheit sind. Bier ist bei den Jungs immer gut aufgehoben! 🙂

In Ellmendingen geht‘s ja bekanntlich immer heiß her. Diesmal waren wir auf der Hut und waren auch eine Halbzeit die bessere Mannschaft. Nach dem 11m-Pfiff nagelte Dominik Soares den Ball unhaltbar in die Maschen. Leider musste Tim Schöninger verletzt ausgewechselt werden. Doch trotzdem hat sich die Truppe noch gute Chancen erspielt, aber nicht genutzt. So kam es dann wie es im Fußball so ist….. man bekommt halt ein Gegentor…

Egal! Auswärts 1 Punkt ist nicht so schlecht. Leider verletzte sich David Lüllwitz schwer und fällt mit Kreuzbandriss lange aus [mittlerweile: wird gar seine Karriere beenden müssen]. Gute Besserung und Danke, Junge! Am Ende reichte der Punkt sogar für die Tabellenspitze, was einfach eine geile Momentaufnahme darstellt.

Zu den Spielen begrüßen wir die Gäste aus Weiler, Schömberg und Oberes Enztal und den Top-Favoriten aus Dietlingen recht herzlich. Meinen Kollegen Hansjörg Roller, Coach OE, und dem Trainer-Gespann aus Dietlingen, Udo Nittel und Domenik Bernecker, ebenso ein herzliches Willkommen.

Auch die Schiedsrichter der Partien begrüße ich ganz herzlich. Ohne Schiedsrichter geht es nicht. Deshalb bitte ich um den nötigen Respekt von allen Beteiligten.

So, jetzt raus auf den Platz und die Jungs unserer Teams anfeuern! Ich wünsche allen faire, spannende Spiele mit hoffentlich viel Erfolg für unsere Teams.

Mein Dank gilt besonders Nino Theurer, Björn Faas, Jens Volle und Jürgen Wohlgemut. Tolles Engagement, das auch für diesen Tabellenplatz nicht ohne Bedeutung ist! So, jetzt packen wir es an! Unserer Zweiten Mit ihrem Coach Gonsi ebenso viel Glück und Erfolg!

Sportliche Grüße!
»P7«
Chefcoach der SG


Hallo, liebe Fußballfreunde!

ich darf Sie im Namen der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg recht herzlich begrüßen. Einen besonderen Gruß möchte ich an unsere Gäste vom Oberen Enztal und Weiler richten.

Ebenso möchte ich die Schiedsrichter der kommenden Begegnungen begrüßen, denen ich auf diesem Weg gute Spiele wünsche.

Am vergangenen Wochenende konnte die SG bei den Winzern in Ellmendingen 4 Punkte verbuchen. Die SG2 hat durch einen 2:1-Sieg die volle Punktausbeute, die SG1 mit einem 1:1 bei ihrem Angstgegner einen Punkt entführt. Mit etwas Glück hätte man auch 6 Punkte holen können.

Die 2. Mannschaft hat bis zur Winterpause noch vier verbleibende Spiele. Es wäre sicherlich von Vorteil, wenn wir diese Spiele positiv gestalten könnten, um Punkte zu sammeln, damit das gesteckte Ziel Klassenerhalt erreicht werden kann. In den nächsten Spielen trifft die 2. Mannschaft auf direkte Kontrahenten, die wohl das gleiche Ziel verfolgen. Wir wünschen Markus Gonsior und seiner Mannschaft viel Glück und Erfolg für diese nächsten Spiele!

Die 1. Mannschaft der SG hat noch vier Begegnungen bis zur Winterpause. Wenn uns jemand vor der Runde gesagt hätte, dass wir so eine erfolgreiche Vorrunde spielen würden, hätte das von uns wohl jeder eher nicht unterschrieben. Oder eher doch.

Momentan belegt das Team von Trainer Peter Sieben mit 29 Punkten und 37:8 Tore den 1. Tabellenplatz. Derzeit verfügt die SG1 über die beste Abwehr und Sturmreihe der A2-Liga. Wir alle sind stolz auf die Entwicklung unserer jungen Truppe. Unser Trainer P7 hat die Mannschaft super weiter entwickelt und eine top Stimmung innerhalb der Mannschaft geschaffen. Die Mannschaft kann ohne jeglichen Druck aufspielen, da es keinerlei Vorgaben gibt, was in der Saison erreicht werden soll.

Gegen die heutigen Gegner erwarten wir Spiele auf Augenhöhe, da uns die Stärke von unseren Gegnern natürlich bestens bekannt ist…

Ich wünsche unseren beiden Teams gute und faire Spiele und viel Erfolg und hoffe, dass sich die Mannschaften mit 6 Punkten belohnen!

Mit sportlichem Gruß

Achim Renner
1. Vorstand
TSV Schwarzenberg

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/SuperGespielt/photos/a.140557979886 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Impressum | intern