<< | >>

SG2 – TSV Weiler II 3:1 (2:0)

So, 11. November 2018, 12.30 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

Dieser Sieg gegen den Tabellenhinteren aus Weiler war, klar, nicht unwichtig. Hat zwar im Gegensatz für Weiler II nicht zu einem neuen Tabellenplatz geführt. Doch 12 Punkte nach diesem 11. Saisonspiel sind immer noch besser als 9 Punkte nach dem Spiel davor.

Einer der wertvollsten Spieler in den Reihen der SG2 war vorne zu finden. Ein anderer ganz hinten. Letzterer hieß Ronny Goelz ohne ö und hielt jeden Ball, den er halten konnte. Somit war dem TSV knapp vor Schluss nur noch der Anschlusstreffer gelungen. Und eine verunglückte Flanke danach hatte Ronny aufs Gebälk kommen sehen. War also kein Eingreifen vonnöten.

Hmm, vermutlich wurde der Weiler Torschütze – hier jedoch nach einem Sturz im Strafraum – vom Herrn Schiedsrichter schlichtweg nicht gehört. Denn dieser hielt sich ein ganzes Spiel lang zumeist im Mittelkreis auf.

Ersterer ist ein eher Unbekannter. Lutz Rössler heißt er. Ist wie viele Jahre jung? Zumindest jung genug, um das 2:0 in der 38. Minute per hübscher Bogenlampe zu besorgen. Das 1:0 hingegen hatte zuvor der um ein paar unwesentliche Jahre jüngere Maurice SchleehKorrektur: Marcel Kappler! Alter könnte hingegen ohne Korrektur noch stimmig sein! – per Abstauber erzielt. Das 3:0 wieder durch Herrn Rössler. Nach wunderbarer Vorarbeit von Noah Eschwey musste Lutz nur noch einen Flatterball erzeugen. Nur so hatte er den Tormann erneut überlisten können. Gut, der Mann! Der Herr Lutzmann!

Vorschau – Sonntag, 18. November 2018 – endlich wieder ein Derby:
12.30 Uhr: SG2 – TSV Schömberg

 

Pforzheimer Zeitung: Pleite für Büchenbronn II – Kickers ohne Gegner

Spitzenreiter Kickers Pforzheim musste in der Kreisklasse B2 einen ungeplanten Ruhetag einlegen, weil Gegner Langenalb II nicht antrat. Verfolger Büchenbronn II ging mit 1:3 bei Kellerkind Coschwa II baden.

Dank Kapplers Führungstreffer bogen die Unterreichenbacher auf die Siegerstraße ein, Rössler hielt sie mit seinem Doppelpack inklusive sehenswertem Heber auf Kurs. So war die Partie längst entschieden, als die Gäste kurz vor Ende noch zum Ehrentreffer kamen.

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/SuperGespielt/posts/299598927316121 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Impressum | intern