<< | >>

SG1 – Spfr. Dobel 4:1 (2:0)

So, 2. Juni 2019, 13.00 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

Kurzer Zusammenschnitt der Strafraumszenen inkl. der 4 Tore auf unserem YouTube-Kanal!

Vor dem Spiel: Verabschiedung von Coach Peter Sieben und Torwarttrainer Ronny Gölz, die zum 1. FC Calmbach wechseln. Sowie von stefanmaisenbacher Stefan Maisenbacher, der in die USA »wechselt«.

 

 

Ausgangslage vor diesem letzten Saisonspiel war klar. Gewinnen! Zeitgleich um 13 Uhr duellierte sich der Tabellendritte 1. FC Dietlingen auswärts mit dem SV Huchenfeld II. Dort die selbe Ausgangslage – in der Hoffnung, dass die SG1 max. Unentschieden spielen würde. Bekanntes Ziel der SG1: den 2. Platz für die Relegation in die Kreisliga beizubehalten. Dietlingen musste auf einen Sieg zzgl. Ausrutscher der SG hoffen.

Doch gleich in der 4. Spielminute gelang Oskar Steinlein das 1:0. Dank eines kleinen Torwartlapsus‘. Oskars halbhohen Querpass ins eigene Netz abgelenkt. Doch ansonsten hätte Samuel Köhle das Ding wohl reingemacht. Beim 2:0 durch Tim Schöninger hingegen war der Torwart hingegen chancenlos. Perfekter Aufsetzer aus 20 m Torentfernung auf einem unperfekten Platz. Der Ball gewann zu plötzlich an zu  großer Höhe.

Ganz offiziellst vor dem Anpfiff mit Blumen & Collagen: Verabschiedung von Coach Peter Sieben und Torwarttrainer Ronny Gölz nach 3,5 Jahren bei der SG. Sowie von Stefan  Maisenbacher. Ab demnächst 3 Jahre in den USA. Bereits beim Relegationsspiel nicht dabei…

Danach ließ die SG etwas nach. War ja auch nicht sonderlich kühl zu dieser heißen Mittagsstunde im Kapfenhardter Sonnental. Kurz & schmerzlos: Dobel gelang kurz nach der Halbzeit der Anschlusstreffer. Würde es tatsächlich nochmals eng werden und Dietlingen am Ende doch wieder mit der SG tauschen?

Nö. Denn nur 2 Minuten später, 51. Minute, nach einem Eckball das 3:1 für die SG. Eigentor oder Pascal Faisst? Hier war sich selbst der »VAR« bei der Begutachtung der Videoaufnahme unschlüssig. Sei Dein eigener Videoassistent & siehe selbst im Video: der Zusammenschnitt der 4 SG-Tore, die zur Vizemeisterschaft geführt haben, über den Link unter tsv-schwarzenberg.de.

Zumindest wurde Pascal der Treffer zugeordnet. 14 Tore in 18 Einsätzen. Effektivster Torschütze der SG in dieser Saison. Tim Schöninger und Dominik Soares hatten je 18 Tore erzielt in 26 bzw. 27 Einsätzen, sofern man der Statistik auf fussball.de trauen darf. Denn nicht immer haben die Schiedsrichter nach ihren Einsätzen korrekte Arbeit abgeliefert.

Seit dieser 51. Minute war die SG so gut wie durch. 10 Minuten später machte Samuel Köhle per Kopfball nach Eckball endgültig den Sack zu.

Dietlingen gewann übrigens mit 1:0 und musste sich am Ende tatsächlich mit dem 3. Platz begnügen. Und Dobel? Muss nun wie die SG ebenfalls in die Relegation. Viel Glück am 12. Juni! Gegen den TV Ötisheim geht’s um den Verbleib in der A-Liga.

Die SG1 darf bereits an diesem Sonntag ran. Ebenso der FV Göbrichen. Bereits am vorletzten Spieltag konnte sich Göbrichen den 2. Platz in der A1-Liga sichern, so dass der FV sich und seine drei Brasilianer bereits etwas schonen konnten. So weit dazu.

Vorschau – Sonntag, 9. Juni 2019, Erlachstadion Birkenfeld, Relegation in die Kreisliga:
16 Uhr: FV Göbrichen – SG Unterreichenbach/Schwarzenberg

 

Pforzheimer Zeitung: Trauer beim 1. FC Dietlingen: nur Dritter in der Kreisklasse A2

Unterreichenbach/Schwarzenberg verteidigte Platz zwei mit einem 4:1-Sieg gegen Dobel und trifft nun im Aufstiegsspiel auf Göbrichen, das sich schon vor Wochenfrist in der A-Klasse 1 den zweiten Rang sicherte.

Mit einem klaren 4:1-Sieg gegen Dobel machte Unterreichenbach-Schwarzenberg Platz zwei fest. Dabei führte man zur Pause nach den schnellen Treffern von Oskar Steinlein (4.) und Tim Schöninger (18.) bereits mit 2:0. Gleich nach dem Wechsel verkürzte Kevin Kull zwar (49.), aber postwendend antwortete Pascal Faisst mit dem 3:1 und nach einer Stunde legte Samuel Köhle noch das 4:1 nach.

Göbrichen – Ersingen II 2:2. Göbrichen schonte einige Stammspieler fürs Aufstiegsspiel, setzte dafür einige junge Akteure ein und zuerst lag man mit 0:2 zur Pause durch Nico Heckmann (18.) und Dirk Armbruster (32.) zurück. Später wurden zur Unterstützung drei Neue eingewechselt und tatsächlich rettete man durch Arlind Limanaj (73.) und Alessio Di Bernardo (85.) noch ein Remis.

 

Pforzheimer Zeitung (28.05.2019) suchte Antworten auf die Frage:
»Wen wünscht sich der FV Göbrichen im Aufstiegsspiel zur Kreisliga?«

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/SuperGespielt/posts/389405958335417 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern