<< | >>

SG Unterreichenbach/Schwarzenberg erwischt schlechten Saisonstart

So, 6. September 2020, 13.00 Uhr

Nachdem am jetzigen Sonntag, 6. September, zum Saisonauftakt vielleicht eher unerwartet die neue Dritte Mannschaft der SG den einzigen Punkt geholt hatte, die SG1 und SG2 zu wenig aus ihren vorhandenen Chancen gemacht hatten, darf sich halt der jetzige Tabellenführer in der A-Liga mit der 1. Saisonniederlage befassen. Am nächsten Sonntag 2 der 3 SGs gegen den 1. FC Engelsbrand.

 

SG1 – Spfr. Feldrennach 2:4 (0:1)

Unsere erste Mannschaft erwischte gleich einen unglücklichen Saisonstart. Die Sportfreunde aus Feldrennach fügten uns im ersten Spiel die erste Heimniederlage zu.

Zu allem Unglück hatte sich unser Stammtorhüter Niklas Maletsch im Abschlusstraining verletzt, so dass unser 1. Mannschaftstrainer Andreas Essig das Tor hüten musste.

Marcel Pfrommer und Mario Weiß in einem Fall für zwei gegen nur einen Feldrennacher Sportsfreund – dem lachenden Dritten?

In einem schnellen und sehr ansehnlichen Spiel erwischten die Gäste den besseren Start und gingen in der 17. Minute durch Manuel Moritz mit 0:1 in Führung. Zwar kam auch die SG zu guten Tormöglichkeiten, scheiterte aber am gut aufgelegten Schlussmann der Gäste oder hatten einfach etwas zu wenig Pech bei den Abschlüssen. Beide Mannschaften spielten mutig nach vorne, wobei die Gäste aus Feldrennach einen kompakteren Eindruck machten und sehr gut eingespielt waren. Die Mannschaft ist weitestgehend zur Vorsaison identisch, die sie auf dem 6. Rang beendet hatte, die SG auf Rang 8. Feldrennach ist übrigens die einzige Mannschaft, die im Fragebogen der Pforzheimer Zeitung als Saisonziel eindeutig den Aufstieg benannt hat statt nur einen der vorderen Plätze.

Nach der Halbzeit verstärkten die Sportfreunde den Druck und erhöhten durch einen Doppelschlag in der 56. und 57. Spielminute auf 0:3. Durch diese zwei schnellen Tore schien das Spiel gelaufen, da von unserer Seite aus wenig entlastende Angriffe mehr kamen. Durch die Hereinnahme von Silas Grötzinger kam aber wieder frischer Wind ins Spiel und die SG bäumte sich nochmal gegen die drohende Niederlage auf. Der starke Simone Guarnieri konnte sich wiederholt auf der linken Seite durchsetzen und einen seiner gefährlichen Angriffe in der 78. Minute erfolgreich zum 1:3 abschließen.

Jetzt spielte die SG mutig nach vorne und so gelang Silas Grötzinger in der 82. Minute sogar das 2:3. Jetzt geriet die Abwehr der Gäste gehörig unter Druck und versuchte das 2:3 über die Zeit zu retten. In einer turbulenten Schlussphase gelang den Gästen quasi mit dem Schlusspfiff das umstrittene 2:4. Ein von uns schnell ausgeführter Freistoß wurde von den Gästen, ohne Einhaltung des vorgeschriebenen Abstandes, abgewehrt. Der Abpraller landete vor den Füßen von Manuel Moritz, der problemlos in das leere Tor einschieben konnte.

Andreas Essig, der Mann in Black, braucht sich hier nicht auch noch ins Getümmel werfen. Zum Glück für die 5 Feldspieler.

So gesehen war die letztendliche Entscheidung unglücklich, dennoch ging der Sieg der Gäste aufgrund einer starken Leistung in den ersten 70 Minuten in Ordnung.

Unsere Mannschaft hat jedoch gezeigt, dass sie mit den Top-Teams der Liga mithalten kann. Dennoch braucht die stark veränderte Mannschaft noch Zeit, um weiter zusammenzuwachsen. So gilt es, das Positive aus diesem Spiel mitzunehmen, um am nächsten Sonntag, 13.09., beim Lokalderby in Engelsbrand die ersten Punkte einzufahren.

 

SG2 – SpVgg Dillweißenstein 1:2 (0:0)

Auch die zweite Mannschaft startete mit einer Niederlage in die neue Saison. Zu Hause – Unterreichenbach! – reichte es gegen die Gäste aus Dillweißenstein und deren 1. Mannschaft leider nur zu einer knappen 1:2-Niederlage. Es reichte also nicht.

Der linke Herr im hellen Dress musste sich leider als Torschütze für die falsche Seite eintragen lassen.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit fielen zunächst keine Tore. Das sollte sich ändern, als Osman die Gäste in der 52. Minute mit 0:1 in Führung brachte. Gökkaya baute die Führung in der 68. Minute weiter aus und brachte die Gäste auf die Siegerstraße.

Wahres Mitgefühl gibts nur unter wahren Männern auf dem grünen Rasen!

Nun wurde unsere Mannschaft wieder etwas mutiger und erspielte sich ihrerseits Chancen. Nachdem uns zunächst nach einem klaren Foul ein Elfmeter verweigert wurde, folgte fünf Minuten später doch der Pfiff. Artur Penner verwandelte den Elfmeter in der 75. Minute souverän und konnte auf 1:2 verkürzen. Zwar wurden weitere Chancen herausgespielt, doch sollte uns an diesem Nachmittag kein Tor mehr gelingen. So siegte die SpVgg. Dillweißenstein letzten Endes nicht unverdient mit 1:2.

 

SG3 – SV Ottenhausen 2:2 (0:2)

Einzig unserer 3. Mannschaft war es vorbehalten, den ersten Punkt in der neuen Saison einzufahren. Zu Hause gelang gegen die erste Mannschaft des SV Ottenhausen ein 2:2. Dabei lag unsere Mannschaft bereits mit 0:2 zurück. Der 1. Gegentreffer ging ein nur abgewehrter statt ganz geklärter Schuss voraus, so dass ein Ottenhausener Stürmer nur noch einschieben brauchte. Doch der Goalkeeper im Tor der SG3, der Torwarttrainer der SG, entschuldigte sich hierfür nicht nur reflexartig mit der Neuer-Hand (die eigentlich bei Gegentoren sowohl aus dem Abseits, als auch aus dem Nicht-Abseits heraus stets in die Höhe gereckt wird), sondern vereitelte im weiteren Verlauf des Spiels mit etlichen Paraden eine höhere Führung.

Durch ein Eigentor der Gäste – der Name des aktuellen FCU-Schriftführers und früheren langjährigen SG-Akteurs spielt hier keine Rolle – flammte Hoffnung im Lager der SG auf. Und so gelang unserem Team kurz vor Schluss noch der vielumjubelte Ausgleich. Flanke von Dennis Rochholz und der der SG-Coach, der sich eingewechselt hatte, dankte es ihm mit einem ähnlich sehenswerten Kopfball wie bereits der Anschlusstreffer.

Ein guter Start für unsere neu formierte Mannschaft in der C2-Klasse mit dessen 13 Teams!

Und nochmals: Anpfiff der SG3 zumeist um 13 Uhr in der Vorrunde in Schwarzenberg. Im Normalfall werden die Spiele der SG2 zeitgleich um 13 Uhr angepfiffen, jedoch in der Vorrunde in Unterreichenbach. Rückrunde umgekehrt.

 

Vorschau – Sonntag, 13. September 2020:

15 Uhr: FV Wildbad II – SG3
13 Uhr: 1. FC Engelsbrand II – SG2
16 Uhr: 1. FC Engelsbrand – SG1

https://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/10157270581 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern