<< | >>

1. FC Engelsbrand – SG1 2:0 (1:0)

So, 13. September 2020, 16.00 Uhr

Mit Dank für den lesenswerteren Teil dieses Berichts an den FCU-Chef Steffen Rothfuß!

Das mit den Lokalderbysiegen hatte in früheren Zeiten schon besser geklappt. Manchmal. Denn auch am letzten Sonntag, dem 13. September, blieben unsere Mannen auf dem Rasen des 1. FC Engelsbrand SG tor- & punktlos. Zwar entwickelte sich gleich zu Beginn ein munterer Schlagabtausch, jedoch musste unsere Mannschaft durch einen individuellen Abwehrfehler bereits in der 10. Minute das 0:1 verkraften.

 

 

Dennoch gelang es unserem Team im Anschluss, einige gute Möglichkeiten zu erspielen. Die beste Möglichkeit hatten wir kurz vor der Pause, als der Ball nach einem guten Angriff an den Pfosten ging. Leider landete der Abpraller vor den Beinen eines Abwehrspielers der Gastgeber, so dass auch diese Möglichkeit verpuffte.

Schuss ins Blaue. Klick in die Galerie.

Nach der Halbzeit drängte unsere Mannschaft den Gegner in die eigene Hälfte. Es konnten auch etliche gute Chancen herausgespielt werden, allerdings wurden diese zu leichtfertig vergeben. Und/oder waren nicht zwingend genug. Oder die Abschlüsse zu harmlos. Oder zu ungenau. Oder in den berühmten Worten des berühmtesten Elfmeterschützen aller Zeiten ausgedrückt: Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!

So kam es, wie es kommen musste. Unsere Chancen blieben ungenutzt und der FC Engelsbrand nutzte einen seiner gefährlichen Konter in der 85. Minute, um die endgültige Entscheidung herbeizuführen. André Bleich, der in der ersten Halbzeit gleich zwei gute Chancen liegen ließ, machte wie man so schön sagt, nach einem Konter in Überzahl den Sack zu.

Somit Glückwunsch an den Derbysieger!

Die Toranzahl in diesem Spiel war übrigens vergleichsweise gering. Durchschnittlich fielen in den 8 Spielen exakte 4,875 Treffer in jedem Spiel. Toll. Die wenigsten der 39 Tore hat der Sieger dieses Spiels erzielt. Immerhin.

Kein Derby-, jedoch ein Angstgegner wartet am 3. Spieltag in Birkenfeld auf die SG1. Mal schauen, ob der neue Coach des Birkenfelders „Perspektivteams“, Fabrice Kastner, zuletzt VfL Höfen, der SG ähnlich Angst machen kann wie manch einer seiner Vorgänger. Vor ihm war dies fünf Jahre lang der Ex-SG-ler Dirk Mayer, der in dieser Saison die SG Oberes Enztal übernommen hat. Wer dies unbedingt schon immer mal wissen wollte, was ich erst kürzlich erfuhr.

Vorschau – Sonntag, 20. September 2020:
13 Uhr: 1. FC 08 Birkenfeld II – SG1

Ein Bild, das mal wieder mehr sagt als 1000 Worte.

https://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/10157301050 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern