<< | >>

1. FC Engelsbrand – SG1 5:2 (2:0)

So, 24. Oktober 2021, 15.00 Uhr

Irgendwie kam keine ganz so typische Derbystimmung auf. Viel zu harmlos die Fangespräche und Fangesänge beider Lager. Lags am sonnigen Herbstwetter, der eigentlich viel zu schade fürs Fußballviewing war? Gabs deshalb wenigstens ein paar rüstige Wanderer aus Liebenzell oder Unterreichenbach oder Schwarzenberg, die in Engelsbrand eingewandert sind?

Zwischenzeile: Bericht mit Bild zum Spiel in/von der Pforzheimer Zeitung.

Dort auf dem Fußballplatz mehr ein intensives statt chancenreiches Spiel. Doch ein perfekter Pass in die wohl sogenannte Schnittstelle zwischen Was-auch-immer hatte Engelsbrand ausgereicht, dass ein FCE-Akteur allein vor Torwart Niklas Maletsch an den Ball kommen konnte. 1:0 in Minute 20. Torschütze die hierfür bekannte No. 10: André Bleich.

André Bleich zum 1:0.

Als ich mir bereits in der letzten Minute der ersten Halbzeit die Wanderstiefel schnürte, brandete erneut Jubel auf. Erneut auf der falschen Seite. Diesmal hinter meinem Rücken. Der 2:0-Halbzeitstand. Supper! So der Torschütze.

Hmm, ob ich erneut mit meiner Abwesenheit in der 2. Halbzeit für ein Happy End sorgen würde? Doch beim 2:1-Sieg in Mühlhausen a.d.W. stand es zur Halbzeit nur 0:1, jeweils aus Sicht der SG. Und so, wie sich der FCE präsentierte in dieser ersten Hälfte und nun dem 2:0 im Rücken, dürfte er wohl nichts mehr anbrennen lassen. Allerdings hätte deren Hütte gebrannt, wenn der zuletzt 4-fache Torschütze und derzeitiger Rekordtorschütze der SG mittendrin gewesen wäre. Simone Guarnieri.

… und darf nun später lesen, dass er a) unter der Woche krank war und b) doch noch, wenn auch erst in der 51. Minute, ins Spiel eingreifen musste/durfte. Und prompt hatte nur eine Minute später erneut Bleich zugeschlagen. 3:0 in der 52. Minute. Meine Abwesenheit war also völlig umsonst.

Leon Rehm, der 2. SG-Torschütze, in der Klemme.

Erst Silas Grözinger gelang in der 67. Minute der Anschlusstreffer. Doch auch Supper gelang sein 2. Treffer. Nach seinem 4:1 in der 74. Minute konnte Leon Rehm fünf Minuten später den letzten Treffer für die SG erzielen. Das 5:2? Unschön. Aber er fiel trotzdem. Nach der 90. Minute. Immerhin herrschte im Gelbe-Karten-Ranking ein Gleichstand. 3:3. Super.

Überhaupt nicht super die größere Verletzung von FCE-Akteur Raphael „Raphi“ Großhans nach einer halben Stunde. Die SG wünscht Dir eine gute Genesung! Und sieht Dich wieder am Samstag, 30. April 2022, auf dem Schwarzenberger Rasen, wo sich die SG die heutigen verlorenen Punkte zurückerobern wird. Keine Frage!

Sonntag, 31.10.2021, 14.30 Uhr, Unterreichenbach: SG1 – 1. FC 08 Birkenfeld II

Ob Erdogan Aksoy seine Spieler gegen den Angstgegner aus Birkenfeld so stark beschwören kann, dass seine/unsere SG1 angstlos an Engelsbrand dranbleiben wird? Birkenfeld hat bisher 17 Punkte ergattert, die SG 23, der FCE 24. Tabellenführer TuS Ellmendingen spielt hingegen in seiner eigenen Tabelle.

Ein Bild, das mal wieder mehr sagt als 1000 Worte.

https://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/27113470502 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern