TSV Schwarzenberg // SG Nagold-Platte .:. Aktive .:. Berichte 
<< | >>

1. FC Calmbach – SG1 0:4 (0:1)

Sa, 4. Juni 2022, 15.00 Uhr

Am Pfingstsamstag, 4. Juni 2022, dem letzten Spieltag im 30. Saisonspiel das vielleicht unbedeutendste aller Spiele mit einer, wie nennt sich dies so schön und hoffentlich nicht abwertend?, erledigten Pflichtaufgabe in Calmbach. Auch in der Tabelle zu erkennen, diese Unbedeutung. Denn die Niederlage des FCC verbunden mit dem gleichzeitigen Sieg der Spfr. Feldrennach führte zur einzigen Änderung in der Abschlusstabelle: beide Mannschaften tauschten die Plätze und beendeten die Saison als 10. und 11. unter den 16 Mannschaften. Sicherlich für beide enttäuschend. Noch enttäuschender für die Absteiger ab Rang 14: TSV Mühlhausen an der Würm, SV Huchenfeld II und der VfL Höfen müssen runter in die „BFV-Kreisklasse B Pforzheim“.

Verdammt, er liebt mich. Er liebt mich nicht. [FB]

❤️ Wahre Männerliebe auf der einen Seite, also links, zwischen Tobias und Niklas. Beide auf dem Platz vom 1. FC Calmbach.
💔 Wahre Männerhiebe hingegen auf der anderen Seite. Dort links Marcel, rechts Steve vom VFB-Pfinzweiler e.V.

 

Ob die SG1 hingegen in die Kreisliga rauf darf/muss, wird sich am Samstag, 18. Juni, bei der SpVgg Coschwa herausstellen, irgendwann nach 16 Uhr. In der geringfügig spannenderen A1-Liga musste dieser letzte Spieltag herhalten, um den direkten Aufsteiger und entsprechend den Relegationsgegner der SG1 zu ermitteln. Der TSV Wimsheim blieb mit 2 Punkten Vorsprung und einem nahezu identischen Torverhältnis gegenüber dem Relegationsgegner – dem FC Viktoria Enzberg [fussball.de] – an der Spitze der A1-Liga.

Kurz: herzliche Einladung nach Conweiler zum allerallerletzten Saisonspiel! [fussball.de]

Zurück nach Calmbach. Laut Hörensagen hatte die SG1 bereits in der ersten Halbzeit genügend Chancen, um mehr als nur einen Treffer zu erzielen – zur Erinnerung: 9:1-Sieg im Hinspiel. Leon Rehm war es in der 36. Minute mit seinem 17. Saisontreffer vorbehalten, nicht nur mit dem diesmal torlosen Yannick Limp in der SG-internen Torjägerliste gleichzuziehen, sondern seiner Mannschaft auch ihren 100. Saisontreffer zu bescheren.

Hätte gut & gerne sein 18. Saisontreffer werden können. Doch Leon Rehm scheiterte am SG-bekannten Ronny Gölz im FC-Tor.

In den Minuten 47, 55 und 69 bauten Silas Grözinger, Manuel Lempert und natürlich Simone Guarnieri dieses 1:0 zum 4:0 aus – und konnten sich danach auf der Sonnenterrasse des TSV Schwarzenberg bei & von Mile Dank der wohl hinreichend vollen Mannschaftskasse Speis & Trank genehmigen lassen.

Und natürlich nicht zu vergessen: wenn sich nicht in der 77. Minute Tobias Renner zwischen die Pfosten hätte stellen dürfen, da Niklas Maletsch ihm den Weg hierfür freigemacht hatte, wäre dem 1. FC Calmbach der Ehrentreffer gelungen. Doch mittels Fußabwehr konnte Tobias im 1:1-Duell den Kasten der SG weiterhin reinhalten. Sauber, sauber!

Keine Ahnung, wieso Sahbi Touibi – hier rustikal von den Beinen geholt – in der Galerie so häufig vorkommt: https://tsv-schwarzenberg.de/foto/tsv_galerie/sg1__fc_calmbach_2022-06-04/?ansicht=alle&suche=sahbitouibi – vielleicht war mein Standpunkt schlecht gewählt …

Zusammengewürfelte Daten:

  • 30. Spieltag: 37 Treffer in 7 Partien = 5,2 je Spiel
  • Bereits oben eingeflochten: 36. Minute, Leon Rehm mit dem 100. Saisontreffer
  • Torverhältnis gesamt: 103 : 40 = +63. Meister TuS Ellmendingen 109 : 20 = +88, Tabellendritter 1. FC Engelsbrand: 112 : 50 = +62
  • Toptorjäger der Liga: André Bleich: 41 Treffer, darunter Hattrick im letzten Saisonspiel gegen den TSV Schömberg beim 7:2 innerhalb weniger Minuten [de]
  • Dahinter Simone Guarnieri und Ken Hoffmann (TuS Ellmendingen), beide 30 Treffer
  • Silas Grözinger: 19 Tore. Yannick Limp und Leon Rehm: 17 Tore
Ein Bild, das mal wieder mehr sagt als 1000 Worte.

https://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/42053622341 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern