<< | >>

SpVgg Coschwa II – SG2 1:1 (0:0)

So, 2. Dezember 2018, 12.00 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

Immer der selbe Mist. Stimmen nun die Angaben des Schiedsrichters auf fussball.de oder die Angaben, die man in der Pforzheimer Zeitung nachlesen kann. Doch diesmal darf man laut Augenzeuge sogar dem Schiedsrichter trauen. Denn diesmal stimmten seine Augen mit seinen Eintragungen überein! Wenn alles immer so einfach wäre und die Welt nur diese Probleme kennen würde. Oder auch nur meine Welt.

Immerhin einen Absatz bereits geschrieben. Kurz vor der Erstellung des Reute-Kuriers. Genannt: Stadionzeitschrift. Oder Blättle? Letzte Ausgabe in diesem Jahr. Und spätestens ab sofort der letzte sogenannte Spielbericht im selben Jahr.

Die letzte Tabelle der B-Liga II vor den nächsten Advents/Adventen/Adventi. Events!

Windig & regnerisch wars am Sonntag, dem 2. Dezember, in Conweiler im 1. Rückenrundenspiel. Drumherum wahrscheinlich nicht viel anders. 1. Advent eben. Die SG2 mit ihrem Coach Markus Gonsior hatte sich im Hinspiel gegen die Coschwaer mit einem 2:1 entsprechend 3 Punkte genehmigt. Dies war auch der alte und neue Tabellenvorsprung vor und nach diesem erneuten Aufeinandertreffen. Diesmal also immerhin nicht verloren gegen den nahezu punktgleichen Gegner. Sonst hätte man die 1.-Advent-Kerze gleich auspusten können.

In der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel. Laut Augenzeuge mit neutraler Vereinsbrille war die SG2 allerdings etwas im Vorteil. Zumindest bzgl. der Windverhältnisse. Ob der Regen ebenfalls von hinten nach vorne kam? Jens Schöninger kam hingegen in der 52. Minute zum Führungstreffer für die SG2. Sich elegant im Strafraum gegen Wind, Wetter und Gegner durchgesetzt und flach ins lange Eck gezielt und getroffen. Soweit auch Einstimmigkeit Schiedsrichter vs. PZ.

Uneinigkeit jedoch in der 70. Minute. Der PZ-Schreiber (oder war es der Coschwa’sche Berichterstatter?) hielt in dieser Minute den Ausgleichstreffer fest. Freistoß aus 30 Metern, wie mir meine Vertrauensperson vor Ort mitgeteilt hatte. Vermutlich unhaltbar. Doch, total wichtig, dieser blöde Ausgleichsfreistoß hatte sich die SG hingegen erst in der 83. Minute eingehandelt. Die P. Zeitung hingegen hatte übermittelt, dass ungefähr in dieser Minute eine „angebliche Abseitsstellung“ den 2. Treffer seitens Coschwa verhindert hätte. Merke: der Schiedsrichter hat immer Recht. Es war selbstverständlich Abseits.

Fazit: hätten die 10 Mitspieler rund um Ivica Havaic ihren Routinier in ihrer Mitte ein klein wenig besser unterstützt, hätten sich alle 11 + weiteres Personal um eine hell erleuchtete 6-Punkte-Vorsprungs-1.-Adventskerze andächtig versammeln und ein paar nette Weisen von sich geben können – die paar netten Weisen aus dem unterreichenbacher-schwarzenbergischen Morgenland!

Wiedergutmachung einer Auswärtspleite ist hingegen am 10.03.19 angesagt. Heimspiel fortan in Unterreichenbach gegen die 1. Mannschaft des 1. FC Steinegg. Im August war diese 1. noch 2:0-Sieger. Im schneefreien März holt sich die SG diese Punkte jedoch wieder zurück. Denkt an diese letzten Worte!

Vorschau – Sonntag, 10. März 2019:
13 Uhr: SG2 – 1. FC Steinegg (Hinspiel 0:2 verloren)

 

Pforzheimer Zeitung: Kickers weiter stark – Schömberg bleibt dran

In der Fußball-Kreisklasse B2 Pforzheim verabschieden sich die Kickers nach einem 4:1 in Engelsbrand als Spitzenreiter ohne Punktverlust in die Winterpause. Auf Rang zwei folgt Schömberg, das Gräfenhausen mit 1:0 bezwang. In Lauerstellung bleibt Büchenbronn II, das ein 2:2 gegen Pfinzweiler hinnehmen muss.

Schöninger brachte die SG kurz nach dem Seitenwechsel in Front. Nach 70 Minuten gelang Fosticz per Freistoß der Ausgleich. Selbiger Spieler traf fünf Minuten vor dem Ende erneut, doch wurde der Treffer wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben. Obwohl Coschwa im zweiten Durchgang dem Sieg näher war, blieb es beim Remis.

Gästebuch-Eintrag zu diesem Bericht hinzufügen

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/SuperGespielt/posts/308755436400470 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Impressum | intern