<< | >>

Spfr. Dobel – SG1 1:5 (0:3)

So, 25. November 2018, 14.45 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

Ehe ich mich/es vergesse. Klitzekleiner Nachtrag. Blöderweise hatte Ellmendingen bei seinem vermeintlichen 1:1-Punktgewinn auf eigenem Platz gegen die SG am 4. November einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt. Irgendjemand hatte in der SG aufgepasst und sich nicht die 2 Punkte vom Brot nehmen lassen wollen. Hoffentlich nimmt uns das der TuS nicht übel, sondern nur sich selbst.

Der Trainer bat um 16:32 zum offiziellen Mannschaftsfoto und die meisten kamen. Auch Kevin Knöller ohne Handschuhe, jedoch mit Kamera. Der mit dem grauen Handschuhpaar hingegen (hmm, in manchen Publikationen sind leider alle Handschuhpaare ausgerechnet grau – doch wer liest heutzutage noch den grauen Bürgerfreund?), also vorne quer, hatte noch keinen Dreitagebart, trug somit die Nr. 14 und alles miteinander verrechnet ergab dies den Vornamen Oskar. Umgekehrt Viktor. Wer also nun die zwei (!) Steinleinzwillinge findet, der darf mir zwei ausgeben. Was auch immer. Nur bitte ohne Allohol. Zumeist zu kalt. Und irgendwann findet jede sog. Bildunterschrift sein vorzeiti…

Bedeutet jedoch nach dem klaren Auswärtssieg auf dem Dobel für die SG, dass sie sich nun ganz offiziell laut Coach P7 Vizeherbstmeister in der A2-Liga nennen darf. Wieso auch nicht. Wenn auch punktgleich mit dem 1. FC Alem. Hamberg, allerdings dem besten Torverhältnis aller 16 Mannschaften. Der Aufstieg ist also bereits in getrockneten Tüchern.

Pascal Faisst hatte in der 12. Minute nach punktgenauem Eckball von Dominik Soares die SG freundlicherweise in Führung geköpft. Captain Tim Schöninger in der 31. per Schuss ins lange Eck auf 0:2 erhöht. Und erneut Pascal noch kurz vor der Pause für einen beruhigenden 0:3-Halbzeitumtrunk gesorgt. Wenn er im Strafraum nicht angegriffen wird, kann so was passieren.

Klick/Touch aufs Bildchen in XXL. Touch/Klick hier zur Galerie. Touch/klick it like Beckham!

Das 0:4 in der 54. Minute war erneut eine Coproduktion. Diesmal mit einem schönen Scorerpunkt für Pascal und dem 13. Saisontor von Dominik nach gelungener Ballmitnahme und einem satten Schuss. Die wie immer erhoffte Null hinten hatte aus Dobeler oder Dobler Sicht vorne der kopfballstarke Patrick Kleinheinz nach einem für die SG-Abwehr zu hoch geratenen Freistoß in eine Eins umgewandelt. Per Fuß sein Eins zu 4. Doch Ronny Holzapfel bedankte sich neun Minuten vor Schluss für seine Einwechslung und köpfte zum 1:5 ein.

Abpfiff laut Logbuch des Schiedsrichters um 16:32. Wurde auch Zeit! Denn am Spielfeldrand waren Zehen und Finger bereits eingefroren. Immerhin nicht mehr. Auch nicht mehr darüber hinaus.

Vorschau – Sonntag, 2. Dezember 2018, Rückrundenbeginn:
12 Uhr: SV Huchenfeld II – SG1 (Hinspiel: hmm, für die SG gewertet!)

 

Pforzheimer Zeitung: FC Dietlingen holt Herbstmeisterschaft

Mit einem 2:1-Erfolg gegen Huchenfeld II sicherte sich Dietlingen die Herbstmeisterschaft der A-Liga 2, weil gleichzeitig der bisherige Spitzenreiter Hamberg im Derby gegen Tiefenbronn über ein Remis nicht hinauskam. Und Hamberg musste auch noch Unterreichenbach-Schwarzenberg (5:1-Sieg in Dobel) an sich vorbei ziehen lassen.

Der Gast diktierte die erste Hälfte und lag zur Pause nach den Treffern von Pascal Faisst (12., 43.) und Tim Schöninger (31.) bereits mit 3:0 vorne. Dominik Soares legte das 0:4 nach (54.), dann sorgte Patrick Kleinheinz für Dobeler Ergebniskosmetik (63.), ehe Ronny Holzapfel den Gästesieg abrundete (81.).

Ein Bild, das mal wieder mehr sagt als 1000 Worte.

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/SuperGespielt/posts/304753056800708 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Impressum | intern