<< | >>

SG2 – SpVgg Dillweißenstein 1:1 (1:0)

So, 13. Oktober 2019, 13.00 Uhr

Zwei Mannschaften standen sich am 13. gegenüber, die sich sehr ähnlich sehen, beispielsweise beide unten in der Tabelle stehen. Ein Heimsieg wäre also goldrichtig gewesen. Gülden wie der Oktober in diesem Match mit einem zweiten Endspielcharakter in diesem siebten Saisonspiel. Den ersten hatte die SG2 ja in der vorherigen Woche im Spiel gegen den dritten im unteren Bunde zum Glück mit etwas Glück gewonnen, 4:3 der Auswärtserfolg gegen den SC Pforzheim.

Lutz Rössler, Spielertrainer – PS: welch‘ Mut, sich dieser Aufgabe zu stellen! –, hatte seinerzeit in der 12. Minute den Grundstein geschossen für die lang herbeigesehnten ersten 3 Saisonpunkte. Nun, gegen Dillste, benötigte er 20 Minuten länger – für den Pausenstandführungstreffer.

Keine Ahnung, wieso der souverän wirkende Leiter, Schiedsrichter Claus Bahnmaier, das Spiel nicht einfach in der 67. Minute abgepfiffen und der SG1 zum zweiten 3-er gratulieren wollte. Hätte sicherlich auch ein Oktoberbier erhalten, um die Sonne noch etwas länger als mit Pfeife genießen zu können.

So, ein weiterer Absatz ist geschrieben und der nächste hat bereits begonnen. Schreibt sich nahezu wie von selbst. – Schön wärs. Noch schöner würde es sich lesen (oder bin ich wieder mal mein eigener Leser?), wenn Yakoub Chaib nicht in der 68. Minute die Schwarzenberger Oktoberbierstimmung ein klein wenig vermiest hätte. Und weil bis zur 92. Minute kein weiteres Tor fiel, mussten sich beide Mannschaften mit jeweils einem höchst mageren Pünktlein zufrieden geben. Immerhin: das Leben geht weiter! Zum Beispiel Sonntag für Sonntag. So auch am nächsten – mit 3 Punkten im Spiel gegen Büchenbronns Zweite, zweiter in der aktuellen Tabelle. Für wen?

Vorschau – Sonntag, 20. Oktober 2019:
13 Uhr: SV Büchenbronn II – SG2

https://www.facebook.com/SuperGespielt/posts/462918450984167 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern