TSV Schwarzenberg // SG Nagold-Platte .:. Aktive .:. Berichte 
<< | >>

SG3 – SG Oberes Enztal II 1:5 (0:2)

Mi, 4. Mai 2022, 19.00 Uhr

Am Mittwochabend kurz vor 19.30 Uhr statt planmäßig um 19 Uhr stieg auf dem durchnässten Schwarzenberger Sportgelände das 17. Saisonspiel der SG3 gegen die punktemäßig deutlich favorisierte SG Oberes Enztal II. Auch diese SG ist in der C2-Liga im „Flex-Betrieb“ unterwegs – und hat mit genau 9 Spielern die lange Fahrt nach Schwarzenberg angetreten und mit insgesamt genau 21 Punkten vs. SG3 weiterhin 5 Punkte den Rückzug angetreten.

Alle Bilder zu diesem Fall in einem Megabild zusammengefasst: https://sissis.de/lhad#dieses-bild-ein-bisschen-größer.
Alternativ Facebuck, ausnahmsweise beinahe richtig geschrieben.

Bis zur 34. Minute sah alles nach einem freundlichen Unentschieden und dem 6. Punkt aus. Doch ein Doppelpack in der Minute danach + in der 38. vom Spielausschussvorsitzenden der SG Oberes Enztal II brachte bereits nahezu die Vorentscheidung. Zumal um diesen Dreh herum eine nahezu 100-%-ige Doppeltorchance aus nächster Entfernung zwischen Schütze Tobias Schütz und  Torsteher nach wunderbarer Hereingabe  von Nick Riexinger – berühmt-bekannter Vater in und rund um Schwarzenberg: Ralf R.! – vergeben wurde. Der SGII-Steher meinte in der Sekunde danach, er hatte sich nicht einmal bewegen, nur standhaft bleiben müssen. Hmm.

3 Fußballer: Nick Riexinger. Sohn von Ralf. Bruder von Tom.

Immerhin war es Adrian Chrostowski vorbehalten, den Ehren- und letzten Treffer für den Gastgeber in dieser gegen Ende Flutlichtpartie zu erzielen – in der 86. Minute, nachdem der Gast noch 3 weitere Mal erfolgreich gewesen war. Darunter ein Doppelschlag in der 75. und 77. Minute. Vielleicht hätte der Feldspieler statt Torsteher im Tor der SG3, Paul Schwämmle, auch einfach nur standhaft bleiben müssen …

Im Spiel gegen Büchenbronn III, das ja seine Mannschaft zur Rückrunde aus dem C-Liga-Verkehr gezogen hat, noch Torschütze zum 2:0. Nun Torsteher gegen die SG OE: Paul Schwämmle – ein universell/universal einsetzbarer Youngster!

Und weil nicht nur Faißbuckgucker mehr wissen, so weißt nun auch Du mehr: der oben genannte Vorsitzende und 3-fach-Torschütze konnte ein paar Tage später verkünden, dass für den ehemaligen TSV-/SG-Spielertrainer Dirk Mayer – der seit der Winterpause auch der ehemalige Trainer der 1. Mannschaft der SG OE ist – nun ein Nachfolger gefunden wurde. Wieder ein Spielertrainer. Diesmal aus den eigenen Reihen. Ob dies also -mal gut gehen wird? Hoffen wir das beste für Maurice Roller und seine Mitspieler!

Allein 50 Bildchen von der 1. Hälfte auf der TSV-Homepage via www.sissis.de/i2eh

Saisonendspurt!

Ein Bild, das mal wieder mehr sagt als 1000 Worte.

https://www.facebook.com/TSV.Schwarzenberg/posts/40002345879 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern