<< | >>

VfL Höfen – SG1 1:6 (0:3)

So, 28. April 2019, 15.00 UhrIcon fussball.de

»(21′, 31′, 63′) Pascal Faisst | (40′) Samuel Köhle| (75′) Dominik Soares| (88′) Manuel Lempert« – so und nicht anders lesen sich die Tore auf fussball.de, die am Sonntag um 15 Uhr für die SG gefallen sind. Kleiner Schönheitsfleck in der 60. Minute. Höfen konnte auf 1:3 verkürzen. Doch Pascal Faisst nur kurz darauf mit seinem 3. Treffer auf 1:4 erhöhen.

»Ja, wo laufen sie denn?« – Irgendwie so oder anders könnte diese Szene benannt werden. Dominik Soares mit Ball am Fuß irgendwohin. Stefan ohne Fuß am Ball woandershin. Und Ronny Holzapfel im Hintergrund fragt sich, wie er wohl diese Szene benennen könnte und welche Richtung er einschlagen müsste.

Klein wenig anders las sich dies noch am 14.10.2018, den damaligen Schönheitsfleck mal außen vor gelassen: »(7′, 30′) Robin Schleeh | (47′, 60′, 73′, 79′) Tim Schöninger | (49′) Manuel Lempert | (72′, 75′, 88′) Dominik Soares«.

Robin Schleeh war diesmal nicht mit von der Partie, wird sich seine beiden Treffer am Dienstag ab 19 Uhr aufheben. Die SG1 tritt zu Hause = in Unterreichenbach gegen den 1. FC Alem. Hamberg an. Dieser war nun überraschenderweise nicht über einen Punkt hinausgekommen. Genau so (wenig) wie der 1. FC Dietlingen. Die dreiköpfige Tabellenspitze ist also etwas zusammengeschrumpft. Entsprechend heiter könnte es am Dienstag werden.

Auch Tim Schöninger war nicht mit von der Partie gegen Höfen, wird aber hoffentlich putz & munter sein, am 25. Spieltag = Dienstag. Und Dominik Soares? Hmm, trotz vieler Schussversuche hatte er nun einen Elfmeter benötigt, in der 75. Minute zum 1:5. Er hätte also auch etwas Nachholbedarf.

Ansonsten? Ein sehr engagierter Höfener Trainer. Da muss man als Höfener Spieler und als Nicht-Höfener Unparteiischer schon eine dicke Haut haben, um keine Nummer kleiner zu werden. Was den Schiedsrichter betrifft, so hielt er tapfer dagegen! In einem Spiel, das eigentlich nicht viele Fragen aufgeworfen hat. Und falls doch, so fehlen mir nun die Antworten.

Vorschau:
Di, 30.04.2019, 19 Uhr: SG1 – 1. FC Alem. Hamberg (Hinspiel 2:1 gewonnen)
So, 05.05.2019, 15 Uhr: 1. FC Schellbronn – SG1 (Hinspiel 6:0 gewonnen)

 

Pforzheimer Zeitung: Im Kampf um den Titel bleibt es weiterhin spannend

Es wird spannend an der Tabellenspitze: Rangleader Hamberg kam gegen Neuhausen über ein 3:3 nicht hinaus. Der Tabellenzweite Dietlingen spielte nur 1:1 gegen Mühlhausen. Lachender Dritter ist somit Unterreichenbach-Schwarzenberg, das nach dem 6:1 in Höfen nun am Dienstag mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen Hamberg mit der Biet-Elf gleichziehen kann.

Ersatzgeschwächte Höfener mischten zu-nächst noch munter mit, dann übernahm aber der Gast das Kommando und legte durch den Doppelpack von Pascal Faisst (21., 31.) auch gleich ein 2:0 vor, das Samuel Köhle bis zur Pause auf 3:0 ausbaute (40.). Neue Hoffnung bei den Enztälern, als Joachim Kozel nach einer Stunde verkürzte, aber postwendend konterte Faisst zum 1:4 (63.). Die Nagoldtäler besserten ihr Torverhältnis noch durch Dominik Soares (75., Elfmeter) und Manuel Lempert (88.) auf.

Ein Bild, das mal wieder mehr sagt als 1000 Worte.

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern