<< | >>

TSV Weiler II – SG2 3:2 (0:1)

So, 19. Mai 2019, 13.00 UhrIcon FacebookIcon fussball.de

Unwitziges Spielchen, was der Schiedsrichter dieser Partie nach Abpfiff der Partie getrieben hat (obwohl er immerhin 10 Euro allein für seine Fahrtkosten in bar ausgehändigt bekam) – wenn es nach seinem Aufschrieb in dfbnet.org und somit dem Abschrieb von fussball.de geht. In der 8. und 9. Spielminute soll sich die SG2 laut seinen Angaben mit 0:2 gegen den Tabellenletzten (!) in Front geschossen haben. Zuerst durch Artur Penner, danach durch Maurice Schleeh.

Aber nee, der SG war durch Maurice zu einem dieser beiden Zeitpunkte „nur“ das 0:1 geglückt. Der 2. Treffer für die SG2 hingegen in der 53. Minute. Artur nahm laut meines viel zuverlässigeren Informanten, der ganz ohne Fahrtgeld & Spesen auskommen muss – Danke, Björn! –, einen langen Ball derart gekonnt an, dass er ihn nach einer halb gekonnten Pirouette ebenso gekonnt im Eck versenken konnte. So weit, so gut. 2:0 in Front!

Nur hat die Reserve des Kreisligisten von Weiler zwar keinen gewissen Adrian Roller in ihren Reihen wie die SG Oberes Enztal, doch mit einem gewissen Rene ebenfalls einen Doppeltorschützen. Ihm war in der 61. Minute der Ausgleichstreffer zum 2:2 gelungen, nachdem in der Vorminute (!) sein Mitspieler #10 den Anschlusstreffer erzielt hatte. Und schließlich gar in der 77. Minute der 3:2-Siegtreffer, hierbei einen Konter abschließend. Diese Angabe hat zumindest der Herr Schiedsrichter notiert – was jedoch, wow!, durch meinen Informanten vor Ort bestätigt wurde.

Wieso die SG2 nun nicht einmal gegen das Bis-dato-Schlusslicht gewinnen konnte, im vorherigen Spiel auch bereits gegen das jetzige Tabellenkellerkind aus Ellmendingen nicht über eine Niederlage hinausgekommen war, hmm, hierbei war hoffentlich der Schiedsrichter ausnahmsweise schuldlos.

Immerhin: Engelsbrand als Drittletzter im Keller kann in seinem letzten Saisonspiel am nächsten Sonntag nur noch nach Punkten mit der SG2 gleichziehen. Das Torverhältnis spricht hingegen gegen den FCE. Ebenso der TSV Weiler in seinen beiden letzten Partien. Somit könnte auch das nächste Spiel eigentlich ganz sorglos angegangen wären. Und dem Schömberger Aufsteiger mal so nebenbei ein Bein gestellt werden. Das Kurz-vor-Saisonende-Bier sollte trotzdem beiden Mannschaften schmecken. Sofern man bei Bier überhaupt von Schmecken schreiben kann. Doch genug geschrieben. Endlich. Habe fertig. Und Durst. Prost.

Vorschau – letzte Saisonspiele:
So, 26.05.2019, 15 Uhr: TSV Schömberg – SG2 (Hinspiel 1:1)
So, 02.06.2019, 13 Uhr: SG2 – FV Langenalb II (Hinspiel 2:0 verloren)

 

Pforzheimer Zeitung: Weiler II gibt Rote Laterne ab

Dank starker Moral setzt sich Weiler II gegen Unterreichenbach/Schwarzenberg II durch und gibt die Rote Laterne an die Ellmendinger Reserve ab, die mit 0:5 in Schömberg baden geht. Engelsbrand II kommt nach dem Auswärtssieg in Dillweißenstein dem rettenden Ufer immer näher.

Mit einem Doppelschlag zum 0:2 verpassten Penner (8.) und Schleeh (9.) dem Schlusslicht zunächst eine kalte Dusche [was die PZ wohl leider nur fussball.de entnommen hat]. Doch Weiler berappelte sich – Orta (60.) und Strengfeld (61.) schlugen zurück, Letzterem glückte eine Viertelstunde später gar das 3:2.

Icon Facebookhttps://www.facebook.com/SuperGespielt/posts/383035912305755 …

TSV Schwarzenberg e.V. | Beitrittserklärung | Datenverarbeitung | Datenschutzordnung | Impressum | | intern